Login
Newsletter
Werbung

Thema: OpenBSD stellt eigenes rsync vor

12 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Ghul am Mi, 13. Februar 2019 um 20:09 #

Wer macht sich schon die Tipparbeit und schreibt openrsync?
Das sind ohne Tab Completion 9 Zeichen die man da eingeben muss.
Das wäre mir viel zu umständlich. Ich bleibe bei rsync und spare mir die Tipperrei.

1
Von Wait! What? am Mi, 13. Februar 2019 um 23:40 #
0
Von schmidicom am Do, 14. Februar 2019 um 11:41 #

Ferner nutzt die Implementierung die Sicherheitsmechanismen des Systems, was sie laut Aussagen der Entwickler besonders robust gegen Angriffe macht.
...unter Linux existiert aber laut Aussagen der Entwickler kein adäquater Ersatz.
Diese Entwickler haben wohl noch nie etwas von den Linux-Capabilities und -Namespaces gehört...
Und wenn das nicht reicht gibt es noch die Hardcore-Variante mit SELinux oder AppArmor.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 14. Feb 2019 um 11:44.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung