Login
Newsletter
Werbung

Mi, 20. Februar 2019, 08:13

Software::Entwicklung

Windows-Update bringt bessere Linux-Integration

Das im April anstehende Update von Windows 10 wertet das Windows Subsystem for Linux auf, indem es direkten Zugriff auf Linux-Dateien ermöglicht.

Linux-Dateien im Windows Explorer

Microsoft

Linux-Dateien im Windows Explorer

Mit Windows 10 v1903 will Microsoft im April ein Problem beseitigen, welches zu Einschränkungen der Nützlichkeit des Windows Subsystem for Linux (WSL) führte. Warnte der Konzern bisher eindringlich davor, Dateien im Dateisystem der genutzten Distribution mit Windows-Bordmitteln zu öffnen, zu erstellen oder zu verändern, so soll genau dies mit dem nächsten Update von Windows 10 möglich werden. Das erklärte Microsoft jetzt im hauseigenen Blog.

Waren WSL-Anwender bisher auf Umwege wie Samba angewiesen, wenn sie von Windows aus auf Dateien in ihrer Linux-Distribution zugreifen wollten, soll dies künftig einfach über den Windows File Explorer gehen. Dieser soll aus dem Home-Verzeichnis der Distribution per explorer.exe aufgerufen werden und sich dann in Linux öffnen. Dort können Dateien und Ordner dann wie üblich verwaltet, per Drag & Drop verschoben oder kopiert und bearbeitet werden. Das Kontextmenü kann verwendet werden, um Dateien zu öffnen, die mit nativen Windows-Anwendungen kompatibel sind.

Ein derzeitiger Nachteil der neuen Funktionalität ist, dass die Linux-Distribution in WSL laufen muss, um den Zugriff zu gewährleisten. Die derzeitige Einschränkung ist der Methode geschuldet, mit der Microsoft den Zugriff realisiert. Das bei der Distribution Plan 9 entliehene Plan 9 Filesystem Protocol ermöglicht über einen Dateiserver dateibezogene Anfragen, wobei Windows als Client fungiert. Dieser Server stellt Protokolle bereit, die Linux-Metadaten und das Berechtigungssystem unterstützen. Da der Dateiserver derzeit in der jeweiligen Distribution läuft, muss diese laufen, um den Zugriff auf die Daten zu gewähren. Microsoft will für ein späteres Update daran arbeiten, diese Einschränkung aufzuheben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung