Login
Newsletter
Werbung

Mi, 20. Februar 2019, 18:58

Unternehmen

60 Mio. US-Dollar frisches Kapital für Redis Labs

Redis Labs, das Unternehmen hinter der Datenbank Redis, hat weitere 60 Millionen US-Dollar Kapital erhalten. Insgesamt hat das Unternehmen damit bereits 146 Mio. US-Dollar von verschiedenen Investoren erhalten.

redis.io

Redis ist eine Datenbank, die im Gegensatz zu einer relationalen Datenbank nur Schlüssel-Werte-Paare speichert. Die Werte können allerdings komplexe Datenstrukturen darstellen, beispielsweise Strings, Hashes, Listen, Mengen oder Bitmaps. Dadurch stehen dennoch leistungsfähige Methoden zur Abfrage und zur Verknüpfung von Daten bereit. In Kombination mit NVME-Laufwerken und persistentem Speicher kann Redis, so behauptet es zumindest Redis Labs, eine der schnellsten Datenbanken sein.

Redis wird durch das 2011 gegründete Unternehmen Redis Labs entwickelt und stand bis letztes Jahr unter der freien Drei-Klausel-BSD-Lizenz. Doch dann stellte Redis Labs einige Module von Redis unter eine restriktive Zusatzklausel, die diese Module effektiv unfrei macht, da sie ihren Einsatzbereich einschränkt. Diese Maßnahme war kontrovers und führte schon bald danach zu einem Fork dieser Module.

Die Investoren von Redis scheinen von dieser Kontroverse allerdings unbeeindruckt zu sein. Sie sehen die Lizenzänderung wahrscheinlich sogar positiv, da sie doch darauf abzielt, die Nutzung von Redis durch Cloud-Anbieter, die damit Geld verdienen, kostenpflichtig zu machen und damit die Einnahmen zu erhöhen. Jedenfalls erhielt Redis Labs jetzt in der bereits fünften Finanzierungsrunde die Summe von 60 Mio. US-Dollar und ist damit insgesamt bei 146 Mio. US-Dollar an Investitionen angekommen. Größter Investor war in dieser Runde, wie Redis Labs mitteilt, Francisco Partners, die sich zum ersten Mal bei Redis Labs engagierten und künftig einen Sitz im Vorstand innehaben. Die früheren Investoren Goldman Sachs Private Capital Investing, Bain Capital Ventures, Viola Ventures und Dell Technologies Capital investierten erneut in Redis Labs.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung