Login
Newsletter
Werbung

Mo, 25. Februar 2019, 10:39

Software::Netzwerk

Shorewall-Entwickler sucht Nachfolger

Tom Eastep, Hauptentwickler von Shorewall, hat in einer Mail seinen Rückzug aus dem Projekt bekannt gegeben und die Suche nach einem Nachfolger gestartet. Finden sich keine interessierten Entwickler, wird das Firewall-Projekt eingestellt.

Mirko Lindner

Die »Shoreline Firewall«, besser bekannt unter dem Kürzel »Shorewall«, ist eine auf Linux aufsetzende Firewall-Lösung, die auf den im Linux-Kernel eingebauten netfilter aufsetzt und die Konfiguration einer Firewall erleichtert. Die Software wurde von Thomas M. Eastep gestartet und wird im Zuge einer offenen Entwicklung erstellt. Die von Shorewall erstellten iptables-Regeln wirken in der OSI-Schicht 3, wobei aber auch eine Konfiguration anderer Schichten möglich ist.

Eastep, mittlerweile weit über 70 Jahre alt, fällt es allerdings immer schwerer, die Software zu pflegen und die Entwicklung zu koordinieren. Nach seinem Rückzug als Angestellter von Hewlett Packard vor zwei Jahren fühle er, dass es an der Zeit sei, auch bei Shorewall auszusteigen. Wie er in einer Mitteilung an der Liste des Projekts bekannt gab, wird er sich aus seinem Projekt deshalb als Entwickler zurückziehen.

Shorewall 5.2.3 wird deshalb die letzte Version sein, die er als Hauptverantwortlicher betreut. Wer darin Fehler finde, könne sich zwar an den Entwickler wenden, und er werde versuchen sie zu beheben. Wann es allerdings passiert, steht noch nicht fest. Vorerst will Eastep eine Reise antreten und Orte der Welt besuchen, die er »schon immer geträumt hat zu sehen«. Was danach passieren wird, ließ er noch offen.

Interessenten, die das Projekt übernehmen wollen, sind aufgerufen, sich bei Eastep zu melden. Doch auch Interessenten, die nur bei der Entstehung neuer Versionen von Shorewall helfen oder Support leisten wollen, sind willkommen. Das Projekt steht unter der GNU General Public License (GNU GPL) und ist weitgehend in Perl geschrieben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung