Login
Newsletter
Werbung

Thema: Windows-Nachbau ReactOS 0.4.11 erschienen

17 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von der-dicke-kontrolleur am Mo, 4. März 2019 um 14:26 #

Ganz großes Kino! Ich find das super.

1
Von Töppke am Mo, 4. März 2019 um 20:11 #

Das Original wandert immer mehr in die Cloud, Zwangsinternet. Wer offline spielen will kommt zukünftig vermutlich nicht mehr um ReactOS drumrum.

  • 1
    Von Unerkannt am Mo, 4. März 2019 um 23:32 #

    Mit Windows 10 kann man problemlos offline Spielen. Es lassen sich auch noch die meisten Perlen aus der Windows 95/98 Zeit zum Laufen bewegen. Freie Alternativen sind natürlich zu begrüßen, aber man sollte Windows nicht schlechter reden als es ist.

    • 1
      Von lilili am Di, 5. März 2019 um 06:42 #

      Ein System bei dem man erst Stunden investieren muss um ihm das Nachhausetelefonieren abzugewöhnen kann man nu wirklich nicht schlechter reden als es ist.

      Würde ich nur mit der Beiszange anfassen. Ich bin Linus Torvalds jedenfalls sehr dankbar dafür dass es eine hervorragende Alternative gibt.

      • 1
        Von Unerkannt am Di, 5. März 2019 um 07:12 #

        Das ist natürlich ärgerlich, aber hat letztlich nichts mit der Lauffähigkeit von offline Spielen zu tun. Wenn man Kritik anbringt, dann doch am besten dort wo sie auch angemessen ist. Was bringt es denn Microsoft zu sagen sie sollen sich in A verbessern (wo sie bereits wirklich gut sind), wenn man eigentlich möchte dass sie sich in B verbessern?

        0
        Von blablabla233 am Di, 5. März 2019 um 11:02 #

        Sorry aber Linus Torvalds hat nichts mit MacOS zu tun!!!

      0
      Von Rotzlöffel am Di, 5. März 2019 um 08:09 #

      Bei WIndows muss man nichts schlechter reden. Es ist einfach nur schlecht. Vorallem Windo(w)s 10 ;P

    0
    Von Anonymous am Di, 5. März 2019 um 09:03 #

    Wer offline spielen will, kommt zukünftig vermutlich nicht mehr um ReactOS drumrum.

    Hast du ReactOS je ausprobiert?

    In einer VM bekommt man es ja installiert, aber auf realer Hardware (gut abgehangenes T430) gabs hier nur schwarze Schrift auf schwarzem Grund. Nach allerlei Gefummel habe ich aufgegeben.

    • 0
      Von ReactOS Fan am Di, 5. März 2019 um 13:00 #

      Hast du ReactOS je ausprobiert?

      Ja habe ich.
      Läuft hier seit ReactOS 0.3.15 auf einem Dell Latitude 2120.
      Treiber gibt es zum Beispiel hier.

      In einer VM bekommt man es ja installiert, aber auf realer Hardware (gut abgehangenes T430) gabs hier nur schwarze Schrift auf schwarzem Grund.

      Klingt nach einem Grafikkartenproblem, welche Grafikkarte ist denn verbaut?

      Nach allerlei Gefummel habe ich aufgegeben.

      Was meint denn "allerlei Gefummel"?

      Das einzige Manko ist wohl, dass es ReactOS lediglich als 32 Bit ISO-Image zur Verfügung gestellt wird.
      Es ist dringend empfohlen ReactOS endlich auch als 64 Bit Version zu veröffentlichen, denn die 32 Bit Geräte sterben langsam aus.

      • 0
        Von txt-file am Mi, 6. März 2019 um 15:03 #

        Also ich hatte auch dieses Jahr noch kein Problem ein i686 kompiliertes Betriebssystem auf einem amd64 basierten PC zu installieren. Reine 32 Bit Geräte sind selten geworden, aber durch den Kompatibilitätsmodus in AMD64 stört das nicht.

      0
      Von Töppke am Di, 5. März 2019 um 17:15 #

      "Hast du ReactOS je ausprobiert?"

      Ja habe ich. Eine ältere Version. Mit einem damaligen PC basierend auf P8B75-V Mainboard mit Pentium, G-Baureihe. Ivy-Brigde! Beim Rumspielen mit dem ReactOS ist mir der Rechner dann abgestürtzt. Ich finds trotzdem gut, die die Leute da dranbleiben und das weiter machen. Die neue Install-Iso, ReactOS-0.4.11.iso, ist ja auch nur nach dem entpacken rund 130 mb groß.

      1
      Von lilili am Mi, 6. März 2019 um 08:47 #

      "allerlei Gefummel"

      Passt doch. Das ist ein Windows Nachbau. Da gehört "Gefummel" zum Programm ;o)

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung