Login
Newsletter
Werbung

Mo, 4. März 2019, 13:40

Software::Distributionen

Windows-Nachbau ReactOS 0.4.11 erschienen

Der Windows-Nachbau ReactOS bringt in Version 0.4.11 eine große Zahl von Änderungen, die zu einem stabileren und solideren System führen sollen. Unter anderem wurde der Kernel von zahlreichen Fehlern befreit und das System teils erheblich ausgebaut.

ReactOS 0.4.11

Mirko Lindner

ReactOS 0.4.11

ReactOS ist ein freies Betriebssystem, das den Bestimmungen der GPL unterliegt und sich zum Ziel setzte, einen vollständigen Nachbau von Windows zu erstellen. Das Ziel des Systems ist dabei eine möglichst hohe Kompatibilität zu Windows: Sowohl Treiber als auch Anwendungen sollen sich direkt verwenden lassen. Dazu kooperieren die Entwickler vor allem mit dem Win32-Nachbau Wine, aber auch mit anderen Projekten wie beispielsweise Haiku bei USB-Treibern. Spezielle Anwendungen wie beispielsweise Konfigurationsprogramme schrieb das Team dagegen neu. Der Kernel von ReactOS ist nach Entwicklerangaben weitgehend kompatibel mit NT 5.2, was dem Stand von Windows Server 2003 entspricht. Die Anwendungen orientieren sich an APIs von neueren Versionen, wobei auch hier eine Kompatibilität mit Windows Server 2003 angestrebt wird.

Seit der letzten Version von ReactOS sind knapp vier Monate vergangen. Diese Zeit wurde von den Entwicklern genutzt, um zahlreiche Verbesserungen in das System einzubauen. Einige der auffälligeren Neuerungen von ReactOS 0.4.11 stellen dabei die zahlreichen Änderungen des Kernels dar. Das Herz des Systems wurde von zahlreichen Fehlern befreit und um neue Funktionen erweitert. Unter anderem wurde die Handhabung von ACLs und DOS-Namen verbessert sowie das Schreiben von großen Dateien überarbeitet.

Fotostrecke: 5 Bilder

ReactOS 0.4.11
ReactOS 0.4.11 - Installation des Systems
ReactOS 0.4.11 - Start der LiveCD
ReactOS 0.4.11 - Wahl der Installation
ReactOS 0.4.11 - Der Desktop
Bei der Installation haben die Entwickler das Setup des Systems ausgebaut. Zudem lässt sich ReactOS auch von einer BootCD via PXE leichter installieren. Das Win32-Subsystem unterstützt BiDi in allen Bereichen komplett. Ntvdm erlaubt DOS-Anwendungen einen Zugriff auf CD-Laufwerke und winsrv verfügt über Verbesserungen beim Shutdown. Neu im System enthalten, aber noch nicht standardmäßig aktiviert, sind Erweiterungen für UHCI und EHCI. Die netshell wurde weitgehend neu geschrieben.

Weitere Neuerungen der aktuellen Version umfassen Erweiterungen der Bibliotheken. Zudem wurden viele Bereiche von ReactOS stabilisiert und poliert, was unter anderem zu einem geringeren Speicherverbrauch führt. Eine Liste aller Neuerungen und Änderungen können Interessierte dem Changelog entnehmen. Der Download von ReactOS 0.4.11 ist in Form einer Installations-CD und einer Live-CD möglich. Der Quellcode steht ebenfalls zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung