Login
Newsletter
Werbung

Fr, 8. März 2019, 11:32

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu 14.04.6 LTS veröffentlicht

Canonical hat die sechste Aktualisierung des fast fünf Jahre alten Ubuntu 14.04 LTS veröffentlicht. Diese außerplanmäßige neue Version korrigiert Sicherheitslücken, enthält aber sonst keine Änderungen.

Es war von Canonical wohl nicht geplant, nach der fünften Aktualisierung von Ubuntu 14.04 LTS »Trusty Tahr« im August 2016 noch eine weitere zu Veröffentlichen. Eine Sicherheitslücke in APT, die auch in Debian 9.7, Ubuntu 18.04 LTS und Ubuntu 16.04.6 LTS korrigiert wurde, machte es aber ratsam, neue Installationsimages zu erstellen. Somit ist jetzt Ubuntu 14.04.6 LTS verfügbar, knapp zwei Monate vor dem Ende der regulären Unterstützung der langlebigen Distribution.

Die neue Version enthält neben der Korrektur der APT-Lücke die weiteren bis dato eingeflossenen Sicherheitsupdates, die von den Benutzern normalerweise bereits online bezogen und installiert worden sein sollten. Weitere Änderungen bringt die neue Version nicht, insbesondere keine inkompatiblen. Auch Ubuntu Kylin, die Ubuntu-Ausgabe mit Anpassungen an chinesische Bedürfnisse, ist als aktualisierte Version erhältlich. Ebenfalls aktualisiert wurden die Cloud-Images von Ubuntu 14.04. Benutzer sind angehalten, neue Instanzen nur mit dieser neuen Version zu starten. Die aktualisierten Images stehen auf dem Download-Server von Ubuntu bereit.

Fotostrecke: 5 Bilder

Login-Prompt von Ubuntu 14.04 LTS
Meldung von vorhandenen Software-Aktualisierungen in Ubuntu 14.04 LTS
Filtern der Suchergebnisse in der Dash
Firefox 29
Dash mit Online-Suchergebnissen
Auch wenn am 30. April die Unterstützung für Ubuntu 14.04 LTS offiziell endet, bleiben kommerzielle Anwender, die noch nicht auf eine neuere Version wechseln können, nicht ohne Unterstützung. Canonical hatte schon im September 2018 eine kostenpflichtige »Extended Security Maintenance« (ESM) angekündigt, die zwei zusätzliche Jahre lang Sicherheits-Updates für den Linux-Kernel und die wichtigsten Anwendungspakete umfasst. Nach diesen zwei Jahren dürfte aber wie bei 12.04 LTS definitiv Schluss sein, so dass die Nutzer dieser Dienstleistung trotzdem ihre weitere Update-Strategie planen sollten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung