Login
Newsletter
Werbung

Thema: F5 übernimmt Nginx

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Bert am Di, 12. März 2019 um 17:02 #

(München, 20.05.03) F5 Networks (Nasdaq: FFIV), Technologiepionier für Application Traffic Management, ist Mitglied im Microsoft Partner Solution Center (MPSC). Die Einrichtung vereint ausgewählte Produkte und Services unabhängiger Software- und Hardware-Hersteller ("best-of-breed"), Service- und Lösungs-Anbieter sowie Systemintegratoren, die von Microsoft getestet und zertifiziert wurden. [..]

F5 Networks

F5 Networks ist Hersteller von Application Traffic Management Produkten. Die von F5 Networks entwickelten Lösungen aus Hard- und/oder Software sorgen für Hochverfügbarkeit, Sicherheit und Performance aller geschäftskritischen Server und Anwendungen in komplexen IT Umgebungen. Durch den Einsatz von Application Traffic Management sind daher signifikante Kosteneinsparungen sofort realisierbar. Mit seiner offenen Internet Control Architektur (iControl) bietet F5 Networks eine einzigartige Schnittstelle (API) zwischen Netzwerk und Applikation. F5s Lösungen optimieren die Verfügbarkeit, Sicherheit und Geschwindigkeit von Servern und Applikationen, darunter Web Services, mobile IP-basierte Applikationen, Web Publishing, Content Delivery, E-Commerce, Caching und Firewalls.

Der Erfolg des Unternehmens basiert auf seiner klaren technologischen Spezialisierung und dem Engagement seiner Mitarbeiter. Weltweit vertrauen große Unternehmen, Service Provider, E-Business Anbieter sowie Regierungstellen auf die integrierten Lösungen und Services von F5 Networks. Zu den weltweit über 4000 Kunden von F5 Netzworks zählen unter anderem Bertelsmann, Citigroup, Commerzbank, Ebay, Microsoft und T-Online.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Seattle, Washington unterhält europäische Niederlassungen in Großbritannien, Schweden, Frankreich, Spanien und den Niederlanden. In Deutschland ist F5 mit der F5 Networks GmbH in München und Frankfurt vertreten. Von seinem Logistic Center in Köln aus garantiert F5 Networks bundesweiten Hardware-Austausch. www.f5.com/germany

  • 1
    Von Bert am Di, 12. März 2019 um 17:15 #

    Ich finde das eher mysteriös. Auf Anhieb war garnicht zu erkennen, woher die kommen und wo die ihren Hauptsitz haben. Sollte mich nicht wundern, wenn Microsoft dort verstärkt die Finger drin hat. Das an sich ist sicherlich nichts "schlimmes". Aber ein gewisses Versteckspiel macht stutzig. Ein Unternehmen das Hardware verkauft, aber natürlich auch Software; eigentlich eine gute Basis, Open Source mit ins Portfolio zu nehmen.
    https://f5.com/careers/locations/seattle-headquarters

    Es handelt sich also um ein US-amerikanisches Unternehmen, das überall Ableger hat, auch in Deutschland. Stammsitz in Seattle an der Westküste der USA "ganz oben", wo auch Microsoft ansässig ist. Ein börsennotiertes Unternehmen. Soweit zusammengetragen, für Leute, die genauso neugierig sind wie ich.

0
Von mgabriel am Mi, 13. März 2019 um 08:44 #

Ich würde mich freuen, wenn aus dem Text nicht nur ein Name oder allgemin "die Gründer" sondern eine vollständige Info hervorgeht.

> Gus Robertson wird zudem zusammen mit den Nginx-Gründern F5 beitreten und die neue Sparte weiterhin führen.

Wer ist Gus Robertson und wer sind die "Nginx-Gründer"? Da dürften die meisten nur Igor Sysoev im Kopf haben, wenn überhaupt.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung