Login
Newsletter
Werbung

Thema: Firefox 66 erhält mehr Prozesse für Inhalte

13 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Mi, 20. März 2019 um 08:41 #

Auf Websites für aufmerksamkeitsgestörte Teenager gehe ich eh nicht; und wenn ich micht tatsächlich mal auf eine "Losplärr-Seite" verirre, hält mir uMatrix das meiste vom Leib.

Was mich nervt, ist dass auch halbwegs seriöse Websites (z.B. Internet-Shops) zunehmend Skripte von Drittanbietern einbinden, ohne die die Website nicht mehr funktioniert.

Da niemand etwas zu verschenken hat, nehme ich an, das das die neueste Masche der Tracking-Branche ist: trojanische Pferde.

Vordergründig nehmen sie dem Website-Betreiber Arbeit ab, im Hintergrund spionieren sie seine Kunden aus.

0
Von mw am Do, 21. März 2019 um 07:28 #

Leider ist FF immer noch weitgehend unbrauchbar, weil er einen viel zu grossen Speicher Footprint hat und nach dem Start erst mal viele Sekunden lang meinen Prozessor beschäftigt ohne für mich irgendeinen Nutzen zu bringen im gegenteil, während dieser Zeit bleibt er unbenutzbar.

Es gelingt Mozilla nicht die grundlegensten Eigenschaften zu verbsseren, stattdessen wird ständig totaler Blödsinn eingebaut. Ein Browser soll HTML anzeigen und nicht die Phantasien der Werbeindustrie befriedigen!

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung