Login
Newsletter
Werbung

Thema: Google will Android für Europa anpassen

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von _gast am Mi, 20. März 2019 um 11:59 #

Hey, ja richtig. Ich auch nicht :) dieser Softwareunfall war grauenvoll.

Google wird sicherlich eine bessere Lösung präsentieren die nicht nach Unfall aussieht.

Oder geht es dir garnicht um die Art und Weiße wie man einen Browser aussuchen soll? Denn für mich war das damals bei MS nur ein "Unfall" weil das popup nach Unfall aussahe und allgemein es seltsam war.

Aber das weder google noch MS einen default Browser bestimmen dürfen, da sind wir uns ja hoffentlich einig?

  • 0
    Von schmidicom am Mi, 20. März 2019 um 12:12 #

    Das Benutzer/Kunden eine Wahl treffen sollen da bin ich auch mit einverstanden (bei Android könnte das im einmalig ausgeführten Einrichtungsassistent passieren) aber ein penetrant immer wiederkehrender Dialog der einem auch noch nachträglich per Update untergeschoben wird wäre für mich inakzeptabel.

    1
    Von blubb am Mi, 20. März 2019 um 13:36 #

    Ich wäre ja schon zufrieden, wenn man den Mist nachträglich deinstallieren könnte, denn das ist bei meinem Tablet leider nicht möglich.

    Aber ja, ein Einrichtungsassistent mit Auswahl wäre schon was.
    Wobei die Auswahl auch "gar nichts" beinhalten sollte, z.B. wenn man sein Telefon/Tablet einfach nicht für Emails nutzen will, wozu dann ein Email Client?

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung