Login
Newsletter
Werbung

Do, 21. März 2019, 14:39

Software::Grafik

Wayland 1.17 freigegeben

Sieben Monate nach Version 1.16 ist jetzt Wayland in Version 1.17 erschienen. Zugleich wurde Weston in Version 6.0-rc2 veröffentlicht. Wayland 1.17 enthält Korrekturen und kleinere Erweiterungen, Weston 6.0 wird xdg-shell und die Verwendung von Meson bringen.

wayland.freedesktop.org

Wayland ist ein Protokoll zwischen Compositor und Client-Applikationen sowie die entsprechende Implementation als C-Bibliothek. Der Compositor kann dabei ein eigenständiger Display-Server sein, wie der vom Projekt entwickelte Referenz-Compositor Weston, eine X-Anwendung oder ein Wayland-Client. Die Clients können traditionelle Anwendungen, X-Server oder andere Display-Server sein. Wayland bildet zusammen mit einem Compositor ein vollständiges Fenstersystem, das X in einigen Bereichen ablösen könnte. Einige Linux-Distributionen stellen bereits auf Wayland beruhende Desktopumgebungen bereit, meist aber nur zum Ausprobieren. Weiter ist unter anderem bereits Fedora, das seit Fedora 25 die Gnome-Desktopumgebung unter Wayland laufen lässt. In Fedora zeigte sich auch, dass es in Wayland mit der Qualität der Treiber, aber auch mit der Umsetzung in den Anwendungen, noch hapert, obwohl Wayland selbst bereits stabil ist. Die Verwendung von X ist aber weiterhin möglich und X wird auch nicht verschwinden.

Da Wayland bereits stabil ist, enthält auch Wayland 1.17 nur wenige Neuerungen. Einige Fehler wurden korrigiert und der Code geringfügig bereinigt. Neu ist ein Protokoll, um interne Server-Fehler zu melden. Das wl_seat-Protokoll wurde in der Versionsnummer erhöht, da eine Änderung vorgenommen wurde, nach der Tastataturbelegungen privat für die jeweilige Sitzung sind.

Auch wenn die Entwickler sich vorgenommen haben, Wayland unabhängig von Weston zu aktualisieren, hat es sich so ergeben, dass Weston fast gleichzeitig in einer neuen Versionen erscheint. Die jetzt angekündigte Version 5.0.94 ist der zweite Veröffentlichungskandidat für Weston 6.0, so dass mit dem offiziellen Weston 6.0 in etwa einer Woche zu rechnen ist. Bei Weston hat sich wesentlich mehr getan als bei Wayland. Die beiden größten Neuerungen sind wohl die Verwendung von Meson als Generiersystem und die vollständige Unterstützung von xdg-shell. Die weiteren Änderungen sind in den Ankündigungen auf der Releases-Seite zu finden. An den Einträgen lässt sich allerdings oft nur schwer abschätzen, wie bedeutsam oder umfangreich die Änderungen sind.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Stabil? (schmidicom, Di, 26. März 2019)
Re[2]: Stabil? (klopskind, Mo, 25. März 2019)
Re: Stabil? (schmidicom, Mo, 25. März 2019)
Stabil? (BB, Mo, 25. März 2019)
Re[3]: Versionsnummern (klopskind, Fr, 22. März 2019)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung