Login
Newsletter
Werbung

Thema: Tuxedo stellt Laptops mit Nvidia Turing-Grafik vor

22 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Falk am Di, 2. April 2019 um 16:54 #

Dabei würde ATI/AMD ja Open-Source-Treiber bieten.

Es wäre mal interessant, wie das Laptop konfiguriert ist. Mit Original-NVidia- oder Open-Source-Treibern. Bei meinem Lenovo P70 mit Quadro M4000M geht am Display Port die Anzeige-Performance extrem in die Knie (Edit: bei Open-Sorce-Treibern). Klicken, wird zwar sofort verarbeitet, aber erst 2 Sekunden später dargestellt. Vor allem mit Wayland (was man aber nicht einsetzen muss).

Und der Closed-Source-Treiber zusammen mit dem Lenovo-Bios lässt KWIN je nach Anwendung (vor allem Eclipse) mehrfach pro Tag abstürzen. Mit dem Intel-Treiber gehts problemlos, aber dann habe ich keine externe Anzeige (ist von lenovo aus nicht vorgesehen). Als Workaround arbeite ich derzeit über ssh -X, wenn ich einen externen Monitor anschließen möchte (was nach meinem derzeitigen Projekt geändert wird).

Deshalb - selbst wenn ATI etwas langsamer ist, würde ich inzwischen ATI trotzdem ganz klar vorziehen. Aber offensichtlich bin ich damit selbst in der Linux-Welt ein Exot.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 02. Apr 2019 um 16:55.
  • 1
    Von /o\ am Di, 2. April 2019 um 17:22 #

    Es wird gemunkelt, dass das aber an AMD selber liegt. Tuxedo würde wohl gerne vermehrt auf AMD setzen, aber AMD beliefert lieber die Großen zuerst.

    • 1
      Von Falk am Di, 2. April 2019 um 17:34 #

      Dann sind die mit ihrer Strategie aber ziemlich gescheitert:

      AMD (12 Notebooks mit UHD)
      https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=nb&xf=8150_AMD%7E9_3840x2160

      Intel (59 Notebooks mit UHD)
      https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=nb&xf=8150_Intel%7E9_3840x2160

      NVidia (117 Notebooks mit UHD)
      https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=nb&xf=8150_NVIDIA%7E9_3840x2160

      Klarer Punktsieg NVidia. Intel ist bei kleineren Display-Größen gut dabei und wenn du recht hast, will AMD nicht. Komisch.

      1
      Von linux-nutzer am Di, 2. April 2019 um 17:38 #

      Was nicht nur die Grafiksparte betrifft, sondern leider auch auf CPUs zutrifft.

      • 1
        Von linux-nutzer am Di, 2. April 2019 um 17:39 #

        Ich beziehe mich auf den Post von /o\.

        • 1
          Von Hach ja am Di, 2. April 2019 um 18:17 #

          Mich enttäuscht TUXEDO Computers zur Zeit.
          Weder die Umstellung auf fwupdate/coreboot zeigt nennenswerte Fortschritte und nun kommt auch noch die NVidia Enttäuschung hinzu.
          Aber glücklicherweise gibt es noch weitere Anbieter Linuxkonformer Hardware, auch wenn es schade für TUXEDO ist.
          Ihr könnt ja lautgeben, wenn ihr die Probleme in den Griff bekommen habt.

      1
      Von rackpack am Di, 2. April 2019 um 18:51 #

      nun so klein ist tuxedo nun auch nicht. Als einzelne marke schon. nur gehören sie zu schenker. Die Barebones kommen von Clevo, welche viele Marken damit bedienen. In der Stückzahl bei Clevo somit doch einiges zusammen kommen würde.

      1
      Von Töppke am Mi, 3. April 2019 um 01:02 #

      Vieleicht äußert sich ja Frau Lisa Su zu dem Thema "Mobile Computing".

      Zitat:
      ------------------------------

      AMD präsentiert Ryzen 3000, Radeon Navi und Epyc 2 auf der Computex 2019

      AMD-CEO Lisa Su hält die Eröffnungs-Keynote der Computex 2019. Dabei soll sie neue Produkte vorstellen, darunter wohl Ryzen 3000, Radeon Navi und Epyc 2.
      AMD-CEO Lisa Su hält Eröffnungs-Keynote der Computex 2019

      TAITRA, der Veranstalter der Computex 2019 hat heute in einer Presseaussendung bekanntgegeben, dass AMD-CEO Lisa Su eine Keynote zur Eröffnung der Technikmesse in Taipeh hält. Die Keynote trägt den Titel „The Next Generation of High-Performance Computing“ und findet am 27. Mai 2019 um 10.00 Uhr Ortszeit (04.00 Uhr deutscher Zeit) statt.

      Zitatende

      Quelle:

      https://www.pcbuildersclub.com/2019/04/
      amd-praesentiert-ryzen-3000-radeon-navi-und-epyc-2-auf-der-computex-2019/

    1
    Von rgsidler am Di, 2. April 2019 um 19:13 #

    Ich kann Dich da nur unterstützen - ich habe bis dato immer nur Notebooks von Lenovo mit ATI oder Intel-Grafikkarten gehabt. Bei den Desktops ging es von Tseng über Matrox und Nvidia auch zu AMD (derzeit Radeon Pro WX4100).

    Ich verwende ausschliesslich die in den Distributionen mitgelieferten AMD-Treiber und bin sehr zufrieden damit.

    Beste Grüsse


    Roland

1
Von egal am Di, 2. April 2019 um 19:11 #

Bei dem Preis dem Benutzer auch noch Werbung reinzudrücken erwartet man bei Apple-Produkten.

1
Von Töppke am Mi, 3. April 2019 um 00:06 #

Na klar, mit bis zu GeForce RTX 2070 8GB.

TUXEDO Book XC1709

https://www.tuxedocomputers.com/de/
Linux-Hardware/Linux-Notebooks/17-3-Zoll/TUXEDO-Book-XC1709.tuxedo

Also mit Raytracing Unterstützung. Da stinkt AMD eben ab.
Externe Hardware von denen habe ich auch seit Jahren nicht mehr verbaut. Das letze war ne Radeon 9600 oder 9700 von damals noch Ati.
Kurz danach eine Geforce 6800 GT in den Pentium 4. Seitdem nur noch nvidia. Erst recht unter Linux (mittels Treiberblob läufts das einfach)
So denken wohl die meisten.

  • 1
    Von Direktor am Mi, 3. April 2019 um 07:55 #

    Da stinkt AMD eben ab.

    Hast du dir bei deiner Antwort auch eine Sekunde Gedanken darüber gemacht, warum sich hier so viele Anwender AMD GPUs wünschen?

1
Von Udo am Mi, 3. April 2019 um 06:56 #

Und ein direktes Booten von NVME nicht möglich ist, ist es sein Geld nicht Wert.
Allein Die Lüfterkontrolle ist nicht nachvollziehbar bei den Schenker Systemen. Und Lüfter bei anderen Herstellern, sind selbst in Extremsituationen viel angenehmer in der Akustik die sie auslösen...

  • 0
    Von Falk am Mi, 3. April 2019 um 10:06 #

    Du kannst die Teile so konfigurieren, dass nur eine NVME-SSD drin ist (Samsung EVO Plus oder Pro). Das muss möglich sein.

    Ansonsten hättest du halt die /boot-Partition (bzw. die /boot-Partitionen, wenn du verschiedene Linux-Installationen mit eigenen Boot-Partitionen haben möchtest) auf der normalen SSD (normalerweise für die Home-Partition) und / auf der NVME mit swap.

1
Von Soriac am Mi, 3. April 2019 um 07:26 #

Ein Jammer, dass offenbar die NVidia-bestückten Notebooks dem allgemeinen Trend nicht mehr folgen und wieder auf grössere Bauhöhe setzten. Das Vorgängermodell 1508 kam immerhin nur auf 1,8cm, und jetzt wieder ein Klotz mit 3cm. Mag man meinen, dass der eine cm doch keinen Unterschied machen würde, doch, macht er, darf ich an meinen zwei Geräten gut feststellen, insbesondere, wenn man die Teile in einer Tasche transportiert (was eigentlich eine übliche Situation bei einem NB sein sollte), ärgert mich jeder cm.

Schade, dass es die dünnen Modelle nur noch mit integrierter Grafik gibt. Ich kann zwar verstehen, wenn die leistungsfähigeren Turing-Teile stärkere und klobigere Kühlung verlangen, aber kann man da nicht einen Mittelweg gehen und nicht ganz den Grafikchip aus der oberen Serie nehmen? Möchte ich ein Tux-Notebook mit den stärksten Komponenten, gäbe es auch noch die XUX-Serien, wenn ich so was wähle, mache ich ohnehin klar, dass mir die Bauhöhe egal ist.

Bin ich wirklich so alleine auf weiter Flur, wenn ich auch mit einer kleineren dedizierten GPU zu Gunsten gesteigerter Portabilität leben könnte, für die Momente, in welcher ich doch eine extra GPU benötige? So ein Modell hätte auch den Vorteil, mit einem kleineren Netzteil leben zu können, also noch mal ein Transportvorteil. Ich weiss es einfach nicht...

  • 0
    Von Falk am Mi, 3. April 2019 um 10:23 #

    Tuxedo bietet seit Jahren verschieden Modelle an. Die zwei Buchstaben vor der Zahl sind schon wichtig. Das XP1508 ist z.B. ein schmaleres. Bei den etwas dickeren Geräten sind - sofern man das überhaupt möchte - leistungsfähigere Komponenten möglich, die dann allerdings auch mehr Strom verbrauchen (der ja dann als heiße Luft wieder abgeführt werden muss) und es gibt häufig mehr Erweiterungsmöglichkeiten. Vermutlich auch noch bessere Tastaturen.

    • 0
      Von Soriac am Mi, 3. April 2019 um 11:01 #

      Und genau da fehlt mir ein Mittelding, wenn ich nur noch wählen kann zwischen klein und slimline ODER mit dedizierter GPU, dann aber auch gleich die stärksten Modelle. Früher hatte Tuxedo auch noch 14'' slim mit GPU, dann aber auch mit nvidia gtx1050, oder das Insanitybook. Die 1508-Serie wird mit der Zeit auch eingestampft werden, dann habe ich nur noch drei Möglichkeiten: kleine und slim Modelle mit integrierter Grafik, die XP/XUX-Reihen mit dicken dedizierten GPUs und ebenso dicken Ausmassen, oder allenfalls das DX-Modell, zwar mit günstigerer und sparsamerer GPU, aber auch nicht in einem slim-Gehäuse.

      Ich weiss, viele Leute möchten gerne das beste und leistungsfähigste, gerade bei GPUs, aber es gibt auch andere wie mich, die mit der kleineren Klasse gut leben könnten, sind's halt ein paar fps weniger oder muss ich die Auflösung runterdrehen, so what, lieber schön leicht, dünn und leise...

      Gäbe es das DX1508 im slim Gehäuse, käme das meiner Wunschvorstellung eines Mittelklasse-NB näher als das XP1509. Vielleicht kommt es ja als DX1509? ;-)

      • 0
        Von Falk am Mi, 3. April 2019 um 12:11 #

        Full-HD IPS matt 144Hz || Intel Core i7-8750H || NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q 8 GB
        mit
        Abmessungen (B x T x H): 380 x 249 x 18,6 mm
        Gewicht: ca. 2 kg inkl. Akku
        ist dir nicht genug?

        Deshalb habe ich ja gerade das XP1508 erwähnt. Du darfst allerdings nicht beim 17-Zoller schauen. Aber da hast du wenigstens 2 Modelle mit dedizierte Grafik und unter 3 cm, wenn du das denn möchtest.

        Mir ist das übrigens wirklich nicht genug. Ich möchte
        -UHD
        - mit gut funktionierendem Display Port oder HDMI 2
        - und AMD- oder Intel-GPU (Open Source)

        Also kein Binary-Blob, der in den Kernel geladen wird und das ganze System destabilisiert, wie das NVidia bei so mancher Grafikarte hinbekommt (potentiell bei den aktuellen, die noch fehlerhafte Treiber haben und Profi-GPUs, die nicht so große Verbreitung erfahren). Zusätzlich stellt NVidia dann eventuell nach ein paar Jahren einfach den Support ein und man müsste bei einer älteren Kernel-Version bleiben. Nein - das will ich nicht und so was kaufe ich wenn irgendwie möglich nie wieder. Die verplemperte Zeit ist es nicht wert.

        • 0
          Von Soriac am Mi, 3. April 2019 um 12:25 #

          Ich glaube, du verstehst nicht. das 1508 ist mir nicht "gut genug", es ist bereits zu viel. Die Ausmasse stimmen, aber ein glx1070maxq braucht es garnicht erst zu sein, wo also kann ich dieses Modell mit gtx1050 und kleinerem Netzteil anwählen? Nirgendwo. Weil das genau die Lücke ist, auf die ich weisen möchte. Und wie ich schon erwähnte, lange wird es das xp1X08 auch nicht mehr geben, schon jetzt haben sie längere Lieferzeiten. Das muss es nicht bedeuten, aber ist dennoch häufig ein Anzeichen, dass sie nicht mehr lange geliefert werden können.

          Und ja, gäbe es die Tuxedo-NBs auch mit AMD-Prozessor und entsprechender Grafik, wäre ich als AMD-Fan auch ein begeisterter Abnehmer, vermutlich gäbe es sie auch ohne ein Äquivalent zum leidigen nvidia-optimus (auch wenn ich gerade nicht genau weiss, wie AMD die Stromsparung bewerkstelligt), aber leider kann ich das derzeit nicht auswählen. Ich kaufe gerne Tuxedo-NBs und unterstütze die Firma, aber derzeit zeigt sich ein Weg, der mir nicht ganz gefällt. Vielleicht habe ich unrecht und gleich nächste Woche kommen weitere Modelle, die genau das erfüllen, was ich angesprochen habe, aber ich kann nicht in die Zukunft blicken und nur von dem ausgehen, was mir im Angebot zur Verfügung gestellt wird.

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung