Login
Newsletter
Werbung

Thema: Mozilla schützt Firefox besser gegen Fingerprinting und Krypto-Mining

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Käsesemmel am Mi, 10. April 2019 um 22:19 #

Fingerprinting, auch als Canvas Fingerprinting bekannt

Canvas-Fingerprinting ist eine Möglichkeit des Fingerprintings, aber nicht synonym dazu.

Fingerprinting ist generell alles, was es ermöglicht ein Gerät oder eine Browser-Installation, bzw. letztendlich eben einen konkreten Benutzer, wiedererkennbar zu machen.

Dazu können so banale Dinge zählen, wie die auf dem System verfügbaren Schriftarten abzufragen. Hat ein Benutzer zusätzliche Schriftarten installiert, oder verwendet z.B. Linux, wo die vorinstallierten Schriftarten von vornherein anders sind, als auf den meisten anderen Systemen, dann ist die Chance relativ hoch, dass dieser Benutzer in diesem Aspekt einzigartig ist. Oder dass man zumindest schonmal eingrenzen kann, dass er z.B. 1 von 7000 mit dieser Konfiguration ist.

Auch beliebt ist es, die Fenstergröße abzufragen (meist ist das Browser-Fenster maximiert und wird daher beim nächsten mal wahrscheinlich wieder so groß sein).
Damit ist man dann z.B. 1 von 500, die diese Schriftarten + Bildschirmgröße haben.

Prinzipiell könnte man auch Tracking von Cookies, IP-Adresse und User-Agent String zu Fingerprinting zählen. Macht man meist nur nicht, weil man hierfür schon geläufige Begriffe hat.

https://en.wikipedia.org/wiki/Device_fingerprint
https://wiki.mozilla.org/Fingerprinting
https://panopticlick.eff.org/

Der Tor Browser ist z.B. auch ein exzellentes Tool gegen Fingerprinting, selbst wenn man ihn ohne Tor-Netzwerk verwendet.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung