Login
Newsletter
Werbung

Do, 11. April 2019, 11:08

Software::Spiele

»Albion Online« ist kostenlos spielbar

Sandbox Interactive hat das Sandbox-MMO »Albion Online« auf das Free-to-Play-Modell umgestellt. Dadurch können sich Abenteurer auch unter Linux kostenlos in die Welt von Albion stürzen. Am bisherigen Business-Modell ändert sich bis auf den Wegfall der Bezahlschranke nichts.

Albion Online

Mirko Lindner

Albion Online

Albion Online ist ein Multiplayerrollenspiel (MMORPG) von Sandbox Interactive, angesiedelt in der mittelalterlichen Fantasywelt von Albion. Das Spiel implementiert viele Elemente klassischer Rollenspiele und will vor allem durch die vielen Freiheiten überzeugen. Dank des klassenlosen »Du bist was du trägst«-Systems kann jeder Spieler immer eine neue Rolle annehmen. So wird beispielsweise aus einem Bogenschützen ein Zauberer und umgekehrt. Eine weitere Besonderheit ist das Fehlen von klassischen Charakterstufen. Die Fähigkeiten der Charaktere werden durch die Eigenschaften der Ausrüstung bestimmt und Gegenstände und Kleidung mit unterschiedlichen Fertigkeiten verleihen dem Spieler seine Macht.

Wie der deutsche Hersteller nun bekannt gab, wird das Spiel ab sofort auf das »Free2Play«-Modell umgestellt. Neulinge benötigen ab sofort kein kostenpflichtiges Starter-Paket mehr, um das Sandbox-MMO spielen zu können. Lediglich der Game-Client muss auf der Website heruntergeladen und ein kostenloser Zugang erstellt werden. Das generelle Business-Modell von Albion Online bleibt dabei unverändert: Weiterhin können Spieler optional Premium-Status gegen Echtgeld respektive Ingame-Währung sowie Vanity-Items im Ingame-Shop erwerben. Alle Veteranen, die ein Starter- oder Gründerpaket zum Zeitpunkt der Umstellung haben, erhalten außerdem ein Reittier, Gold- und Premium-Währung.

Fotostrecke: 7 Bilder

Albion Online
Albion Online
Albion Online
Albion Online
Albion Online
Daneben steht für Abenteurer seit knapp zwei Wochen die neue Oberon-Erweiterung bereit, die diverse Neuerungen mit sich bringt. Darunter etwa versteckte Eingänge und randomisierte Dungeons - zwei neue Systeme, die mehr Tiefe, Herausforderung und Spontanität in die Welt von Albion bringen sollen. Zudem gibt es neue Dungeon-Karten, um Pfade zu sonst unerreichbaren Eingängen aufzuzeigen. Neue Mobs und Kreaturen sollen zusammen mit neuen Schreinen den Kampf in den Dungeons dynamischer und herausfordernder machen. Truhen haben eine optische Überarbeitung erfahren und repräsentieren jetzt angemessen den Wert ihres Inhalts. Überarbeitete Ingame-Tutorials stehen bereit. Zudem wurde die Fortschrittsgeschwindigkeit beim Freischalten von Waffen optimiert.

Albion Online ist auch unter Linux verfügbar und kann sowohl in Form eines eigenständigen Clients als auch auf Steam gefunden werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung