Login
Newsletter
Werbung

Mo, 15. April 2019, 08:21

Software::Distributionen::BSD

GhostBSD 19.04 wechselt zu LightDM

Vier Monate nach der letzten stabilen Version steht mit GhostBSD 19.4 eine neue Version der auf FreeBSD aufbauenden Distribution bereit. Die neue Version setzt auf die aktuelle Version von FreeBSD 13.0-CURRENT auf und bringt unter anderem LightDM als Display-Manager mit.

Desktop von GhostBSD

ghostbsd.org

Desktop von GhostBSD

GhostBSD stellt – ähnlich wie beispielsweise TrueOS – eine Abwandlung von FreeBSD dar, die den Fokus auf Bedienerfreundlichkeit legt. Das System wurde 2010 durch Eric Turgeon und Nahuel Sanchez 2010 gestartet und will unter anderem verschiedene Aspekte wie beispielsweise Sicherheit, Privatsphäre, Stabilität, Benutzerfreundlichkeit, Offenheit und Freiheit miteinander kombinieren. Dabei richtet sich GhostBSD vor allem an Desktopnutzer und will allen interessierten Anwendern eine einfache Möglichkeit geben, ein BSD-System für die tägliche Arbeit einzusetzen. Nachdem GhostBSD ursprünglich Slim als Display-Manager auslieferte, ist mittlerweile LightDM zum Standard auserkoren worden.

Wie die Entwickler weiterhin in der Ankündigung schreiben, steht mit GhostBSD 19.04 eine neue Version des Betriebssystems bereit, die nicht nur die Nomenklatur ändert, sondern auch den Unterbau wechselt. So basiert das System ab sofort auf FreeBSD 13.0-CURRENT. Der Installer verfügt über eine verbesserte Handhabung von ZFS-Partitionen, diverse Verbesserungen bei UFS über eins verbesserte Einrichtung. Die Standardeinstellungen für das Mate-Terminal wurden korrigiert.

Weitere Neuerungen von GhostBSD 19.04 stellen zahlreiche Korrekturen von Fehlern dar. Unter anderem wurde ein Problem bei der Partitionierung angegangen und ein Fehler beim Start des Installers behoben. Ferner haben die Entwickler die USB3-Unterstützung repariert und die Netzwerkunterstützung robuster gemacht. Weitere Korrekturen können der Ankündigung entnommen werden.

GhostBSD 19.04 steht ab sofort für die einzig unterstützte 64 Bit x86-Plattform bereit. Das System wird in Form eines ISO-Abbildes ausgeliefert. Die Installation kann unter Linux- und Unix-Systemen mit üblichen Werkzeugen, wie beispielsweise dd erfolgen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: 19.04 (andi89gi, Mi, 17. April 2019)
19.04 (kraileth, Mo, 15. April 2019)
Re: Displaymanager (Demon, Mo, 15. April 2019)
Re: Displaymanager (Slim -> lightdm, Mo, 15. April 2019)
Displaymanager (ano, Mo, 15. April 2019)
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung