Login
Newsletter
Werbung

Thema: GNU Emacs 26.2 freigegeben

9 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Josef Hahn am Di, 16. April 2019 um 14:57 #

Wenn eine Schriftart eine Sammlung von Glyphen ist, gehört "Farbigkeit" da überhaupt nicht rein. Bevor ihr zur Entkernung allen Sinns ausgerückt seid, hatte man die Textfarbe parallel zur Schriftart selbst festgelegt.

Ihr braucht jetzt Mehrfarbigkeit, weil ihr in da Grafiken reingewieselt habt, ja? Das war eine tolle Idee, dass Auberginen und Einhörner jetzt Unicode-Zeichen sind.

Mal sehen, wann die ersten Geräusche und Gerüche ihre Unicode-Codepoints bekommen... Und mal sehen, welche Textsatzsysteme man dann wieder neu schreiben muss...

2
Von Anon am Di, 16. April 2019 um 21:57 #

Abseits vom Fakt, dass keiner Emacs nutzt, ist die Einführung von Emojis als Identifier (Variablennamen) etwas, was ich von den Millenials schon lange erwartet habe.

0
Von Ghul am Mi, 17. April 2019 um 00:13 #

war incoming in 5, 4, 3....


SCNR :D

0
Von Oiler der Borg am Mi, 17. April 2019 um 15:59 #

Emacs ist eine schnuckelige kleine Betriebssystemstudie, der bloss ein gescheiter Texteditor fehlt! :x

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung