Login
Newsletter
Werbung

Thema: NetBeans und SkyWalking als neue Top-Level-Projekte der Apache Foundation

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Javanese am Do, 25. April 2019 um 09:39 #

Durch Aktivieren des „C/C++“-Moduls von Netbeans kann man neben C/C++ auch Fortran-Code erstellen, compilieren und debuggen.

Weil das in Java geschrieben Netbeans dann den gleichen GCC-Compiler aufruft wie bei C auch: https://gcc.gnu.org/fortran/

  • 0
    Von Jan2 am Do, 25. April 2019 um 13:12 #

    Es gab mal vor vielen Jahren (Netbeans 6 oder 7) ein Fortran-Plugin.
    Ich habe keine Ahnung wo man die sourcen findet und ob man die
    mit einem aktuellen Netbeans kompiliert bekommt.

    Ansonsten, C-Syntax auf Fortran-Syntax loslassen zu wollen,
    na ich weiss ja nicht...
    Und ja, der gfortran ist ein Frontend für die Compiler Collection.

    Wobei das so eigentlich auch nicht richtig ist. Die GCC
    ist ein m:n-Compiler mit m-Sprachen zu n-Architekturen, und
    es gilt m ungleich n.

    just my 2 ¢

0
Von Manchotix am Do, 25. April 2019 um 10:00 #

Habe mal vor Jahren wo ich mit Ruby und Python angefangen habe immer schon nach einer IDE gesucht und habe dann auch eine Zeit lang Netbeans verwendet nur leider muss ich sagen das die Plugins und der Support für die Sprachen so gar nicht mehr gegeben ist und man dort auf Jetbrains oder Self-Made Config mit NVim / Emacs gehen sollte.

Daher ist die ganze IDE für mich nur noch eine Java Umgebungen, meiner Meinung nach und andere Sprachen fallen da leider sehr raus.

Verwendet denn hier jemand Netbeans als IDE für Privat und für die Arbeit
und auch für andere Sprachen außer Java?
Würde mich mal Interessieren.

mfg Manchotix :)

  • 0
    Von linux-nutzer am Do, 25. April 2019 um 10:19 #

    Leute, die Daten aus den Sentinel-Satelliten-Missionen der ESA mit dem von der ESA dafür bereitgestellten Tool "SNAP" (Sentinel Application Platform) prozessieren, verwenden eigentlich Netbeans. Schätze mal, dass es viele der Anwender gar nicht wissen, dass SNAP Netbeans als Unterbau für GUI, Update-Mechanismus etc. nutzt und die ganzen Prozessierungsfunkionen eigentlich als Netbeans-Plugins eingebunden sind.

    Bin mir nur nicht so ganz sicher, ob man durch gezielte Installation von Programmiersprachen-Plugins auch wieder eine Java/C/C++/...-IDE draus machen kann.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung