Login
Newsletter
Werbung

Di, 30. April 2019, 08:13

Software::Multimedia

Medienverwaltungssystem Mediapurge für Linux vorgestellt

Mit Version 6.61 ist Mediapurge nun für nahezu alle gängigen Linux-Distributionen freigegeben worden und steht fortan auch unter dem freien Betriebssystem Linux in englischer Sprache zur Verfügung.

peter-ebe.de

Mediapurge ist ein proprietäres und kostenloses Medienverwaltungssystem für Audio- und Videodateien. Das Programm verfügt über eine assistentbasierende Oberfläche und erlaubt neben der Duplikatsuche auch automatisiert Mediendateien in verschiedene Formate umwandeln, Dateinamen umzubenennen, Metadaten zu bearbeiten sowie Bestände abzugleichen. Für die Duplikatsuche nutzt das Tool akustische bzw. digitale Fingerabdrücke, wahlweise mit internem oder externem Decoder.

Mit der nun veröffentlichten Version 6.61 steht Mediapurge nun auch Linux-Nutzern zur Verfügung. Dazu stellt der Entwickler dedizierte Pakete für Ubuntu bzw. Debian und für RPM-basierte Distributionen tar.gz-Dateien bereit. Unterstützt werden sowohl 32- als auch 64-Bit-Systeme. Mediapurge 6.61 hat zudem eine neue Vergleichsmethode bekommen - den »Mediapurge Image Fingerprint«. Er ist kompatibel zum »Mediapurge Acoustic Fingerprint« und ermöglicht Mediapurge das Erkennen von doppelten Bildern unabhängig von Format, Auflösung, Farb- und Helligkeitskorrekturen und kleineren Bearbeitungen.

Bereits in der Januar-Freigabe des Werkzeugs kam eine neue Funktion im Tag-Editor hinzu. Dieser unterstützt nun die Identifikation von Titeln über einen akustischen Fingerabdruck aus der lokalen Datenbank der Duplikatsuche. Somit kann Mediapurge, hat es einmal die Bestände erfasst, neu hinzugefügte Titel schneller zuordnen und automatisch taggen lassen. Zudem unterstützt die Dateiauswahl nun auch Drag&Drop. Ein paar wichtige Fehlerbehebungen gab es ebenfalls. Unter anderem wurde das Löschen von Tags im Tag-Editor korrigiert. Die Liste aller Korrekturen und Detailverbesserungen kann der Versions-Historie auf der Produktwebseite entnommen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung