Login
Newsletter
Werbung

Do, 9. Mai 2019, 18:27

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu Touch OTA-9 erschienen

Das Team von UBports hat die Verfügbarkeit von Ubuntu Touch OTA-9 angekündigt. OTA-9 bringt eine Reihe von Ergänzungen und Aktualisierungen, konzentriert sich aber besonders auf Korrekturen und Stabilität.

Ubuntu Touch auf dem Librem 5

Purism

Ubuntu Touch auf dem Librem 5

Zwei Monate nach Ubuntu Touch OTA-8 hat das Team von UBports jetzt die Verfügbarkeit von Ubuntu Touch OTA-9 angekündigt. Die Aktualisierung der Geräte der Benutzer soll über die nächsten Tage verteilt geschehen und bis zum 12. Mai abgeschlossen sein.

In dieser Version haben sich die Entwickler wie in der vorigen Version darauf konzentriert, die Software zu stabilisieren. Zugleich wurden aber einige Komponenten aktualisiert. So wurden der Display-Server Mir und qtcontacts-sqlite näher an die offiziellen Versionen gebracht.

Erstmals wurden auch die Arbeiten, die das Ubuntu-Artwork-Team vor der Einstellung des Projekts noch durchgeführt hat, in Ubuntu Touch integriert. Das bringt dem System eine Menge von neuen und verbesserten Icons und insgesamt mehr Konsistenz bei den Symbolen. Ein Problem mit der Kamera des Nexus 5 wurde behoben.

Der QQC2 Suru Style ist ein Stil für die Qt Quick Controls 2, der den Design-Richtlinien von Ubuntu Touch folgt. Damit ist es Entwicklern möglich, die Controls plattformübergreifend zu verwenden, wobei sich der Stil immer an die jeweilige Plattform anpasst. In OTA-9 wurden einige Probleme mit diesem Stil korrigiert. So wurden die systemweiten Skalierungseinstellungen korrigiert, die Erkennung eines dunklen Themes des Systems verbessert und ein neuer Indikator hinzugefügt, der anzeigt, dass eine Applikation mit etwas beschäftigt ist. Es gibt eine Galerie, die einige, aber nicht alle der verfügbaren QQC2-Stile miteinander vergleicht.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung