Login
Newsletter
Werbung

Thema: D9VK-Übersetzungsschicht nimmt Formen an

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von HCIJra am Fr, 10. Mai 2019 um 09:55 #

Warum kann man das nicht im gleichen Projekt machen? Völlig sinnlos!

  • 0
    Von anyoneirgendwer am Fr, 10. Mai 2019 um 09:59 #

    Was meinst du mit im gleichen Projekt?
    D9VK könnte schlussendlich in DXVK gemerged werden.

    0
    Von SalamiBrot am Fr, 10. Mai 2019 um 11:34 #

    Entweder Not invented here syndrom oder der Entwickler will die Maintainerschaft und Kontrolle des Projektes alleine behalten oder aber der Maintainer von DXVK hat keinen Bock drauf.
    Letztlich nicht so schlimm wenn man bedenkt dass Dritte das auch z.B. in Proton mergen können.

    0
    Von blubb am Sa, 11. Mai 2019 um 15:30 #

    Es baut ja auf DXVK auf.
    Hier unterschiedliche Projekte zu haben macht schon auch Sinn, denn eines der Projekte ist in recht fortgeschrittenem Zustand (DXVK), während das andere (D9VK) sehr neu und experimentell ist. Zumal DX9 schon ein Stück anders ist als DX10.
    Da bieten sich auch unterschiedliche Release-Zyklen an, je nachdem wie sich die Notwendigkeit ergibt.

    Letztendlich sehe ich auch nicht, wo das Problem sein soll, dass es als separates Projekt gestartet wird.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung