Login
Newsletter
Werbung

Thema: Microsoft vertreibt unautorisiertes Arch Linux

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Echter Experte am Mi, 15. Mai 2019 um 09:04 #

Was soll der Quatsch? Arch ist Open Source, MS darf damit machen was es soll, solange es nicht gegen die GPL verstößt. Die Arch frickler sollen mal schön ihr M0wl halten, dann hätten die eben nicht kostenlose Software schreiben sollen.

  • 0
    Von coNP am Mi, 15. Mai 2019 um 10:44 #

    Denken, drücken, sprechen:
    https://wiki.archlinux.org/index.php/DeveloperWiki:TrademarkPolicy
    1) Freie Software != kostenlos
    2) GPL != Machen, was sie wollen
    3) GPL != Trademark

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 15. Mai 2019 um 10:46.
    0
    Von linux-nutzer am Mi, 15. Mai 2019 um 11:19 #

    Was soll dein unqualifizierter Quatsch?

    a) Im Artikel steht nichts davon, dass der chinesische Entwickler irgendwas mit Microsoft zu tun habe bzw. bei Microsoft angestellt sei.

    b) Wie jedes größere FLOSS-Projekt hat auch Arch Linux Trademark-Richtlinien, die regeln, wann man ein Derivat von Arch Linux noch "Arch Linux" bezeichnen darf. Debian und Mozilla Firefox haben sowas auch. Der Entwickler verletzt hier also in erster Linie die Trademark-Richtlinien von Arch Linux, er scheint ja noch nicht mal beim Arch Linux Team nachgefragt zu haben.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung