Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.2

19 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Criena am Mo, 20. Mai 2019 um 18:14 #

Die Mali-Architektur stammt von ARM, nicht AMD. :-)

1
Von was ist das am Di, 21. Mai 2019 um 07:13 #

Will ich haben. Muss man dafür etwas extra aktivieren? ext4 nutze ich ja schon.

  • 1
    Von Caramba am Di, 21. Mai 2019 um 07:28 #

    ...durchaus von einigen Entwicklern als irrsinnig und dumm angesehen, nicht zuletzt auch von Torvalds selbst
    Die Entwickler wissen sicherlich, was sie tun. Gleichwohl erscheint es immer noch "irrsinnig und dumm", ein seit 50 Jahren (Unix 1969) bewährten Standard aufzubohren, um kompatibler mit Windows zu sein. Hoffentlich müssen die Dateien und Verzeichnisse nicht zukünftig den 8-Punkt-3-Namensstandard (myfileXY.dos) entsprechen. ;)

    1
    Von jhfg am Di, 21. Mai 2019 um 10:20 #

    Ich freue mich auch schon darauf, dass dann proprietäre Programme/Spiele nicht mehr funktionieren werden…

    NOTICE: This game is not supported on volumes formatted as Mac OS Extended (Case Sensitive)

    • 1
      Von Au Backe am Di, 21. Mai 2019 um 10:42 #

      Da freust du dich ziemlich grundlos. Denn diese Funktion muss akioviert werden, wenn man sie haben will. Solange man das nicht tut, ändert sich also genau nichts.

      • 1
        Von jhfg am Di, 21. Mai 2019 um 11:39 #

        Darum geht es doch im Zitat: Sobald die Einstellung Standard bei den beliebten Mainstream-Distributionen ist, dann wird es auch Anwendungen geben, die sie voraussetzen (das Zitat kommt von Aspyr-Ports auf Steam).

        Ich denke, die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass es zum Standard wird, alleine um sich Windows & macOS anzunähern. Dann gibt es keine Wahl mehr (außer auf die Software zu verzichten, was jetzt auch nichts neues für Linux-Anwender ist, aber eigentlich sollte die Kompatibilität besser und nicht schlechter werden). Also ist die Vorfreude eindeutig angebracht.

      1
      Von Verfluchtnochmal_5987109 am Mi, 22. Mai 2019 um 01:27 #

      case sensitive ist das genaue Gegenteil als das worum es hier geht du einfältiger Tölpel

      • 1
        Von jhfg am Mi, 22. Mai 2019 um 07:36 #

        troll troll troll troll troll troll troll troll troll troll troll troll troll einfältiger Tölpel

        Ich gehe mal davon aus, dass du den Englischen Text nicht so gut verstehst, deshalb die Übersetzung:

        HINWEIS: Dieses Spiel wird nicht auf Volumes unterstützt, die als Mac OS Extended (case sensitive) formatiert sind.

        Also es geht eindeutig darum, dass die case sensitive Variante nicht mehr unterstützt wird.

        • 0
          Von Verfluchtnochmal_5987109 am Do, 23. Mai 2019 um 10:47 #

          Die ist auf dem Mac aber auch nicht Standard du Genie

          Keine Sau interessiert es bei kommerzieller Entwicklung alle Optionen die der User setzen könnte quer durch den Gemüsegarten zu testen

          Bei ext4 ist es aber genau umgekehrt und abgesehen davon ist es nicht das einzige Linux Dateisystem und zusätzlich gilt die Option nicht gleich für das ganze volume

          Also hör auf Müll zu labern

0
Von schmidicom am Di, 21. Mai 2019 um 12:10 #

Ich persönlich kann mir das nur für solche Geschichten wie wine/SteamPlay oder Samba-Freigaben vorstellen, im restlichen Linux sehe ich da wenig Einsatzmöglichkeiten.
(Ist natürlich nur meine eigene Meinung dazu und andere sehen da eventuell mehr Verwendungsmöglichkeiten.)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 21. Mai 2019 um 12:20.
  • 0
    Von Verfluchtnochmal_5987109 am Mi, 22. Mai 2019 um 01:29 #

    Dumme User - Wer schon einmal einen Fileserver im Firmenumgebungen administriert und den Wunsch verspürt hat diverse Tasten im ganzen Unternehmen raus zu brechen weiß wovon ich rede

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung