Login
Newsletter
Werbung

Thema: Russisches Militär will Windows durch Astra Linux ersetzen

34 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Astra Pils am Mo, 3. Juni 2019 um 11:13 #

Machen das dann die Russen selber, oder wie?
Das wird doch wahnsinnig kompliziert und langfristig nur eigenes OS mit Wasserkopf.

  • 0
    Von blablabla233 am Mo, 3. Juni 2019 um 11:33 #

    Ist eine Firma, und was an einer Distro kompliziert sein soll......
    Aber die "nicht goverment" version sieht extrem gut aus sogar eigener DE firefly (wohl lxqt oder daran angelehnt), alles in allem recht sauber gemacht...sogar englische version :-)

1
Von schmidicom am Mo, 3. Juni 2019 um 11:32 #

Man kann ja von Russland halten was man will aber wenigstens unternehmen die einen ernsthaften Versuch der Abhängigkeit von Windows zu entkommen während hier in Europa eigentlich fast immer nur darüber geredet wird.

Windows an sich ist in kritischen Infrastrukturen schon schlimm genug, aber wenn ich dann sehe/erfahre das in solchen Bereich auch noch mit teilweise arg veralteten Windows-Versionen herumhantiert wird könnte ich mich direkt übergeben...

  • 1
    Von Guter Ratschlag am Mo, 3. Juni 2019 um 11:41 #

    "könnte ich mich direkt übergeben..."

    Nimm den Papierkorb, nicht die Tastatur. ;)

    1
    Von Sibirer am Mo, 3. Juni 2019 um 18:08 #

    Wie auch in Europa sind Ankündigungen und "ernsthafte Versuche" in Russland zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Ich glaube es erst, wenn ich es sehe. :) In Russland ist im öffentlichen Bereich noch so viel Windows XP im Einsatz ... in der Armee ist die komplette Verwaltung gar papierbasiert (als Reservesoldat muss ich jedes Jahr im Kriegskommissariat die Daten in meiner Wehrakte aktualisieren).

    Grüße aus Sibirien.

    1
    Von blablabla233 am Di, 4. Juni 2019 um 13:45 #

    Europa nimmt Microsoft wegen der gesteigerten Kommunikationsfähigkeit.
    Wenn etwas passiert muss nicht mal die NATO informiert werden (die weiß es schon per USA/NSA)

mehr USA
0
Von Yy am Mo, 3. Juni 2019 um 12:54 #

Seit Linus Torvalds in die USA eingebürgert wurde, kommt man wohl kaum darum herum, ein Betriebssystem aus den USA zu verwenden. [seufz] Die Abhängigkeit von denen ist enorm, wie man gerade am Handelsstreit mit China sieht.

Die Chinesen wollen ja ein eigenes System entwickeln. Eine sehr große Aufgabe. Aber wenn ich das jemandem zutraue, dann denen. Nur leider halten die wenig von freier Software.

  • 0
    Von mw am Mo, 3. Juni 2019 um 15:17 #

    Torvalds kann höchstens die Marke "Linux" in seiner Verwendung einschränken. Damit kan man leben.

    • 1
      Von Gnau am Mo, 3. Juni 2019 um 15:36 #

      Nein, nein. Den Antiamerikanismus in seinem Lauf, halten weder Logik noch Argumente auf.

      • 0
        Von Ede am Mo, 3. Juni 2019 um 16:12 #

        der Antiamerikanismus ist vor allem in den USA zu finden. Redet einmal mit den Leuten dort. Unzufriedenheit wo man hinhört - selbst Harley-Davidson hat schon überlegt, die Produktion nach Deutschland zu verlegen ...

        • 0
          Von Marvin_91 am Mo, 3. Juni 2019 um 16:17 #

          Deshalb ist die Wirtschaft auch in einer Boomphase mit Rekordbeschäftigung. Ach ne....bestimmt alles Fake. Habe Verwandte in Texas und die sagen ihnen ging es finanziell nie besser weil trotz Trump keiner arbeitslos ist und gute Boni gezahlt werden.

          • 0
            Von doT am Mo, 3. Juni 2019 um 16:36 #

            Wenn du den blonden Lord, dessen Name nicht mehr genannt werden muss, fragst,

            ist alles bestens,
            Weil "er" ist ja intelligent (sagt er)

            Und Windows bei den Russen?

            Bin überrascht. Da ist doch sicher eine backdoor drin und plötzlich geht im Osten nicht mehr die Sonne auf. :-)

            0
            Von Anonymous am Mo, 3. Juni 2019 um 23:00 #

            Gut, dass Du keine Verwandten im "rust belt" hast. Oder in den Apalachen, wo die letzten Kohleminen dichtmachen. Oder im silicon valley, wo man als normaler Arbeitnehmer die Mieten nicht mehr bezahlen kann....

            • 0
              Von blablabla233 am Di, 4. Juni 2019 um 13:52 #

              Rust-Belt -> Ostdeutschland?
              Apalachen -> Ostdeutschland?
              SiliconValley -> Berlin?

              Aber immerhin:
              BibleBelt-> Vatikan (Denen geht es super gut)

            0
            Von Ede am Di, 4. Juni 2019 um 10:20 #

            "Habe Verwandte in Texas": na klar profitieren einige sehr sehr wenige im Trump-Filz - das aber auf Kosten der Mehrheitsgesellschaft.

            0
            Von Au Backe am Di, 4. Juni 2019 um 13:39 #

            Was über anonyme Accounts in dieser Welt schon an fake news verbreitet wurde, ist nicht mehr zählbar.

            Und da aus dem Trump-Lager täglich neue Lügen in Massen verbreitet werden, glaube ich auch hier kein Wort mehr.

            Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Und kommt aus der Ecke Trump überhaupt noch etwas, was nicht erfunden ist?

            0
            Von Moinsen am Di, 4. Juni 2019 um 15:59 #

            Dann sind es wohl ein paar den wenig glücklichen. Meine Bekannten sagen mir jedenfalls was ganz anderes.

    1
    Von kraileth am Di, 4. Juni 2019 um 08:35 #

    Wieso? OpenBSD z.B. wäre, wenn man so will, kanadisch. Und je nachdem, was man tun will und wie sehr man bereit ist, sich auf ein etwas exotischeres Betriebssystem einzulassen, ist das gar keine so schlechte Wahl.

0
Von dings am Mo, 3. Juni 2019 um 18:24 #

dann wird linux bestimmt bald höchstpersönlich von Präsidenten der freien welt (und dann von unserem bayerischen Cyberexperten) verboten, wegen der inneren sicherheit und so

  • 0
    Von blablabla233 am Di, 4. Juni 2019 um 13:57 #

    Das Internet ist für uns alle Neuland, und es ermöglicht auch Feinden und Gegnern unserer demokratischen Grundordnung natürlich, mit völlig neuen Möglichkeiten und völlig neuen Herangehensweisen unsere Art zu leben in Gefahr zu bringen.

    PS: So demokratisch ist das ja gar nicht...also kein Problem mit Neuland

0
Von Ghul am Di, 4. Juni 2019 um 18:31 #

Seit Snowden wissen wir, dass die USA in den elementaren Infrastruktursystemen Japans Backdoors einbaut um im Falle, dass sich Japan wieder gegen die USA wendet, den Stecker ziehen zu können.
Man kann ganz stark damit rechnen, dass die Amis das mit uns, als ehemaliger Kriegsgegner, auch so machen.

Es ist daher auch echt bedauerlich, dass wir keine eigene Chipinfrastruktur, z.b. basierend auf dem Risc V Design aufbauen.
Dafür sind unsere Politiker leider überwiegend alle zu merkelisch und neuländisch und das zu blicken.


Bezüglich Astra Linux hätte ich gerne mal einen Quellcode Diff des Codes, den das russische Militär bekommt, zu dem Quellcode, der in der freien Wildbahn ist.

Ich frage mich nämlich, ob gefundene Zeroday Sicherheitslücken weitergegeben werden oder für interne geheimdienstliche Zwecke weiter benutzt werden, während die russischen militärischen Installationen eine gefixte Version bekommen.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung