Login
Newsletter
Werbung

Do, 6. Juni 2019, 09:33

Software::Distributionen::BSD::NetBSD

NetBSD 8.1 freigegeben

Die Entwickler des freien Unix-Systems NetBSD haben die Version 8.1 veröffentlicht. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe lag auf Korrekturen. Doch auch diverse neue Funktionen fanden Einzug in das System.

NetBSD

Bereits vor über 11 Monaten hatte das NetBSD-Projekt Version 8.0 freigegeben und zahlreiche neue Funktionen in das System eingebaut. Nun stellen die Entwickler eine erste aktualisierte Version des Betriebssystems bereit. Gegenüber NetBSD 8.0 bietet die neue Version 8.1 diverse Neuerungen, vor allem aber Aktualisierungen und Korrekturen. Eine der wichtigsten ist dabei der Schutz vor Intels ZombieLoad-Lücke, die alle modernen Betriebssysteme betrifft. Zudem wurden im Kernel diverse Speicherlecks beseitigt und die DRM/KMS-Handhabung verbessert. Der Netzwerkstack erhielt kleinere Korrekturen und diverse Treiber wurden optimiert. Zudem wurde die Shell von einigen Problemen befreit.

Weitere Korrekturen von NetBSD 8.1 umfassen Anpassungen im Build-System und Optimierungen von bestehenden Funktionen. Unter anderem wurde eine Regression in tmpfs behoben, die für Geschwindigkeitseinbußen sorgte, und die Handhabung von USB-Geräten wurde optimiert.

Fotostrecke: 7 Bilder

Start der Installation
Partitionierung des Systems
Installation von NetBSD 8.1
Konfiguration von NetBSD 8.1
Der Login-Bildschirm von NetBSD 8.1
Zu den Neuerungen von NetBSD 8.1 zählen ein neuer Treiber für Broadcom FullMAC PCI- und USB-Geräte sowie ein Treiber für LSI Logic MegaRAID SAS Fusion RAID-Controller. Die neue Option smtoff innerhalb von rc.conf sorgt für das Abschalten von Simultaneous Multithreading (SMT) beim Start des Systems. Ferner haben die Entwickler diverse Systeme einem Update unterzogen. Der dhcpcd liegt in der Version 7.2.2 vor und bozohttpd in einer aktualisierten Version vom Ende des vergangenen Jahres.

Eine Liste alle Änderungen liefert das ausführliche Änderungslog der aktuellen Version. NetBSD 8.1 kann von zahlreichen Spiegel-Servern des Projekts heruntergeladen werden. Das System unterstützt eine Vielzahl von Architekturen. ISO-Dateien stehen für zahlreiche Systeme zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung