Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Plasma 5.16 freigegeben

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Au Backe am Mi, 12. Juni 2019 um 10:20 #

Da inzwischen auch mit großer Anstrengung nicht mehr über erfundene Abstürze lamentiert werden kann, werden nun persönliche Befindlichkeiten als Argument angeführt. Was die angebliche "Panel-Probematik" angeht: man kann auf jedem Monitor (mehrere) Kontrollleisten verankern und muss sich nicht wirklich über "ist nun plötzlich woanders" echauffieren.

Aber wenn man ums Verrecken etwas sucht, dann findet man immer etwas. Nur, wen interessiert das? Wenn mir ein Produkt zuwider ist, dann nutze ich ein anderes, das mir zusagt. Und kümmere mich nicht mehr um den andern Rümpel. Dazu gehört auch, dass ich dann nicht bei jeder (un)passenden Gelegenheit mit angeblichen Nachteilen rumnöle.

Im Sommer ist es für einen 2. Monitor zu heiß, tolle Wurst als Argument. Den TV auf meinem Schreibtisch hab ich auch mal als 3. Monitor für exotische Anwenungen angeschlossen. Wobei das Konfigurationsverhalten vom verwendeten GPU-Treiber abhängt und und an den Desktop durchgereicht wird. Aber - wie gesagt - wer krampfhaft sucht, der findet was.

  • 1
    Von Ghul am Mi, 12. Juni 2019 um 22:49 #

    Klar kann man mehr Panels konfigurieren, aber dann hast du spätestens dann wieder ein Problem, wenn du das Setup auf nur einen Monitor zurückstellst, dann fallen dir die Panels aufeinander, das zweite Panel bleibt nicht an dem ausgeschaltenen nicht mehr vorhandenen Zweitmonitor und verschwindet auch nicht.

    Auf dem einen Monitor löschst du es dann und das nächste mal, wenn der TV wieder läuft, der zweite Bildschirm also wieder da ist, dann brauchst du es wieder. Dann kannst du alles wieder von vorne Einstellen.

    Das alles wäre mit mehreren vordefinierbaren Einstellungen, die man durchschalten kann, leicht zu lösen.

    • 1
      Von Au Backe am Do, 13. Juni 2019 um 10:27 #

      Wenn man die Reihenfolge der Monitore ändert, ändern sich die Zuordnungen. Wenn man Regeln bricht, hat das Konsequenzen.
      Programmier es besser. Zeig mal, wie man Regeln ohne Konsequenzen bricht.

      EDIT: Du willst es anders und nennst das Fehler, weil es deiner exotischer Handhabung entgegenwirkt. Ich tue das nicht und will es nicht anders.

      Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 13. Jun 2019 um 10:30.
      • 1
        Von Ghul am Fr, 14. Juni 2019 um 00:20 #

        Was für Regeln?

        Die Reihenfolge wird auch nicht geändert, sondern nur der Anwendungsfall.

        Beim ersten Rechner:
        1. Fall
        Mal ist der rechte Monitor aus.
        2. Mal ist der rechte Monitor an

        Beim anderen Rechner mit Bildschirm und TV:
        3. Der TV wird als Bildschirm genutzt
        4. Der Computerbildschirm wird als Bildschirm genutzt.
        5. TV und Computerbildschirm wird gleichzeitig genutzt.

        Das sind 5 Nutzungsfälle, also 5 Arten und die kann man mit 5 Konfigurationen abdecken.
        Jetzt braucht es nur noch ein Feature, um die Konfirgurationen per Tastenkombi durchzuschalten um die richtige Einstellung auszusuchen und schon ist KDE für alle besser geworden, aber du willst ja nicht, das KDE besser wird, sondern eben, siehe folgendes:

        Ich tue das nicht und will es nicht anders.

        Stillstand.
        Du willst bei Gestern stehen bleiben, das ist mir schon klar.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung