Login
Newsletter
Werbung

Do, 13. Juni 2019, 10:48

Software::Grafik

Gimp 2.10.12 mit Neuerungen und Korrekturen

Die Gimp-Entwickler haben zwei Monate nach dem letzten Ausgabe die Version 2.10.12 des freien Bildbearbeitungsprogramms freigegeben. Die neue Version von Gimp konzentriert sich auf Korrekturen und führt diverse kleinere Neuerungen ein. Eine davon ist das verbesserte Zeichnen.

Gimp 2.10

Mirko Lindner

Gimp 2.10

Seit der Freigabe von Gimp 2.10 hat die Gemeindschaft die Anwendung weiter gepflegt und um neue Funktionen erweitert. Die nun vorliegende Anktualisierung der Grafikanwendung folgt dem Schema und konzentiert sich vorwiegend auf die Korrektur von Fehlern. Dazu zählen unter anderem zahlreiche Absturzursachen und Fehler, die in Verbindung mit dem Farbmanagement auftreten konnten. Zudem wurde das Transformationswerkzeug von diversen Ungereimtheiten befreit und die Lokalisierung verbessert.

Neben Korrekturen finden sich auch diverse Neuerungen in der Ankündigung von Gimp 2.10.12. Das Curves-Werkzeug wurde ausgebaut und hinsichtlich der Bedienung weiter optimiert. Neu ist ebenfalls die Möglichkeit, Ebenen in TIFF-Bilder einzubinden und unter Windows anwenderspezifische Schriften zu laden. Die Zeichenfunktionen wurdne weiter ausgebaut und das Selektieren von Inhalten vereinfacht. Ein neues Offset-Werkzeug kann für eine leichtere Erstellung von Mustern genutzt werden und das Verschiebewerkzeug kann auch mehrere Guides verschieben.

Gimp 2.10.12 stellt die mittlerweile sechste Aktualisierung der Hauptversion 2.10 dar. Diese wurde vor über einem jahr veröffentlicht und bot unter anderem ein weitgehend überarbeitetes Programm, das sich vor allem auf eine einfachere Bedienung und neue Funktionen konzentrierte. Die wohl augenscheinlichste Neuerng stellte dabei die Umstellung der Funktionalität auf die Generic Graphics Library (GEGL) dar und die damit einhergehende verbesserte Unterstützung von erweiterten Farbtiefen, Multi-Threading und experimentelle Grafikverarbeitung in der GPU mittels OpenCL.

Gimp ist hauptsächlich in C geschrieben und wird unter der GPL veröffentlicht. Die aktuelle Version ist für als Flatpak für Linux, Mac OS X und Windows im Downloadbereich des Projekts verfügbar. Zudem steht der Quellcode der Anwendung bereit.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung