Login
Newsletter
Werbung

Thema: Leistungsstarkes Tuxedo Notebook mit Nvidia-Grafik

14 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Dr. Random am Fr, 14. Juni 2019 um 11:22 #

Wirklich schade. Grundsätzlich wären die Tuxedos eine Überlegung wert, aber ich möchte die 2560x1440 meines momentanen X1 nicht missen.

4
Von unwichtig am Fr, 14. Juni 2019 um 12:07 #

Das Infinity 14v4 wäre schon interessant, aber einen Intelprozessor nebst nvidia will ich nicht.

HP Envy bekommt mit dem x360 auch was leichtes mit langer Laufzeit (> 10h) und Ryzen xxxxU hin.

Aktuell wiederholt sich anscheinend die Geschichte von Anfang 2000. AMD hat die besseren Prozessoren (Preis/Leistung), aber alle Welt verbaut gefühlt meist nur Intel.

https://geizhals.de/?cat=nb&xf=10_1400~11049_10~1482_AMD

  • 0
    Von Janko Weber am Sa, 15. Juni 2019 um 22:30 #

    Und warum ist das so?
    Konglomerat? Wer legt fest was benutzt wird?


    MfG Janko Weber

    • 0
      Von linux-nutzer am Mo, 17. Juni 2019 um 11:01 #

      Von verschiedenen Quellen, u.a. Tuxedo selbst, ist zu hören, dass AMD zz. primär große Kunden mit CPUs versorgt, darunter die beiden Spielekonsolen-Hersteller Microsoft und Sony, und die größeren PC- und Laptop-Hersteller. Kleinere Hersteller wie Clevo, die die Barebones bauen, die Tuxedo verwendet, haben da wohl im Moment recht geringe Chancen, an AMD-CPUs ranzukommen.

      • 0
        Von Hmm na ja am Mo, 24. Juni 2019 um 14:28 #

        Das mag in diesem Fall (Laptops/APUs) vielleicht noch so sein, erklärt aber nicht, warum TUXEDO es nicht mal schafft, bei seinen ganz stinknormalen Tower PCs der "AMD-Systeme"-Reihe etwas anderes, als Nvidia Grafikkarten anzubieten.

        Also ehrlich, man kann sich bei jedem der üblichen Gaming-PC-Anbieter einen Ryzen PC mit AMD Grafik konfigurieren, aber beim Vorzeige-Linux-PC-Anbieter gibt es nur Nvidia mit proprietärem Treiber?? Wie schlecht ist das denn?

        Und ja, ich weiß, Nvidia ist leistungsfähiger und energieeffizienter, aber es gibt eben im Gegensatz zu AMD keine guten, freien Treiber dafür.

0
Von theuserbl am Fr, 14. Juni 2019 um 12:35 #

Gibt es eigentlich auch Tablet/NoteBook Hybriden wie das SurfaceBook, jedoch auf Linux-Basis?
Sie sollten einerseits wie ein Notebook zu nutzen sein. Anderseits auch Ten-Point Multi-Touch Unterstützung für Finger, Stift, Microsoft Surface Dial und anderen Eingabegeräten bieten.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 14. Jun 2019 um 12:39.
  • 2
    Von devil am Fr, 14. Juni 2019 um 13:22 #

    Ich habe letztens bei einem aktuellen Surface Pro 6 einen Dualboot mit Ubuntu eingerichtet. Das funktionierte incl. Touch sehr gut, lediglich Suspend-to-RAM war nicht möglich, Suspend-to-Disk ging. Es muss nicht Ubuntu sein, ich habe nur damit angefangen, weil die eine bekannt gute Touch-Unterstützung haben.

0
Von Heldinger am Sa, 15. Juni 2019 um 17:47 #

2 Jahre in Folge habt ihr auf dem CLT versprochen, endlich auch Geräte mit AMD GPU, oder wenigstens eine Option zu einer aktuellen AMD GPU in der Gerätekonfiguration auf eurer Webseite anzubieten.

Beides ist leider nicht eingetroffen, sondern diese Entscheidung zeigt wohl eher, ihr werdet an der bereits eingeschlagenen Firmenpolitik nicht viel ändern.

Und ich hatte so viel Hoffnung, dass ihr wirklich das Ohr an der Community habt ...
Aber so wird das nichts!

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung