Login
Newsletter
Werbung

Fr, 14. Juni 2019, 13:19

Software::Büro

Unterstützte LibreOffice-Edition von CIB

CIB, ein deutsch-spanisches Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Dokumentverarbeitung, bietet ab sofort eine langfristig unterstützte Ausgabe von LibreOffice für den Unternehmenseinsatz an.

The Document Foundation

Die freie Office-Suite LibreOffice erscheint alle sechs Monate in einer neuen Version, die jeweils ein Jahr lang mit Updates versorgt wird. Anwendern in Unternehmen und Organisationen sowie allen, die nicht so häufig aktualisieren wollen, empfehlen die Entwickler, die jeweils ältere der aktiv gewarteten Versionen zu nutzen. Aktuell ist das LibreOffice 6.1, das vor zehn Monaten erschienen ist und seither sechs Aktualisierungen erhalten hat.

Einigen Anwendern, besonders in Unternehmen, ist jedoch bereits ein Versionswechsel im Jahr zuviel. Einige Unternehmen, die professionellen Support anbieten, können in diesem Fall weiterhelfen. Für diese Unternehmen hat das LibreOffice-Projekt verschiedene Zertifizierungen geschaffen, die die Expertise der Anbieter mit LibreOffice bestätigen.

Unter den zertifizierten Unternehmen befindet sich auch CIB, ein deutsch-spanisches Unternehmen, das sich auf Dokumentverarbeitung und -verwaltung spezialisiert hat und auch an der Entwicklung von LibreOffice mitwirkt, wo es zu den größten Beitragenden zählt. CIB bietet ab sofort auch eine eigene Ausgabe von LibreOffice für den Unternehmenseinsatz an. LibreOffice powered by CIB ist im Unterschied zur freien LibreOffice-Ausgabe mit bis zu drei Jahren Unterstützung erhältlich.

CIB unterscheidet bei »LibreOffice powered by CIB« verschiedene Produkte: Die Business-Edition erhält 18 Monate Aktualisierungen und Online-Support. Die LTS-Edition erhält drei Jahre lang Aktualisierungen und wird von einem Team von Entwicklern unterstützt. Als dritte Ausgabe gibt es schließlich »LibreOffice Online powered by CIB«, die Cloud-basierte Variante von LibreOffice. Interessenten können die Kosten für diese Angebote, die nach der Zahl der genutzten Arbeitsplätze berechnet werden, bei CIB erfragen.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung