Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu plant häufigere Aktualisierung der Nvidia-Treiber

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Tasmaskan am Di, 18. Juni 2019 um 10:27 #

Nvidia unter Arch Linux läuft völlig problemlos, nehme das offizielle Paket aus dem Repository, dass natürlich mit dem offiziellem Standard-Kernel kompatibel ist und aktiv gepflegt wird.

Ein Nachteil vom proprietären Nvidia-Treiber ist die bisher fehlende Wayland-Unterstützung, daran wird aber anscheinend schon gearbeitet, experimentell soll man es schon aktivieren können, hab es aber noch nicht ausprobiert.

Und natürlich wird Nvidia irgendwann den Support für die Karte einstellen, sodass man dann keine Kernel-Updates mehr machen kann. Daher bevorzuge ich beim Kauf neuer Hardware stets AMD, weil die freie Treiber haben, die auch leistungsfähig sind.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung