Login
Newsletter
Werbung

Di, 18. Juni 2019, 11:13

Software::Browser

Firefox Klar 8.0.15 mit verbesserter Kompatibilität zu Android Q und Gecko 68

Mozilla aktualisiert die Android-Version seines Privatsphäre-Browsers »Firefox Klar«. Dessen Entwicklung genießt ansonsten derzeit keine hohe Priorität.

Cookie-Optionen von Firefox Klar 8.0

Mozilla

Cookie-Optionen von Firefox Klar 8.0

Während Mozilla am neuen Android-Browser unter dem Codenamen Fenix als Ablösung für »Firefox for Android« arbeitet, rückt der Privatsphäre-Browser »Firefox Focus«, den es für Android und iOS gibt, etwas in den Hintergrund, wenn man der GitHub-Seite des bei uns »Firefox Klar« geheißenen Browsers Glauben schenkt. Dort ist zu lesen, dass Firefox Focus derzeit keine hohe Priorität genießt, was dazu führen könne, dass Reaktionen auf Interaktion mit der Seite (das könnten Fehlermeldungen oder Pull Requests sein) länger brauchen als gewöhnlich. Ob sich das nach der Veröffentlichung von Fenix ändern wird oder ob der neue Android-Browser diesen ablösen wird, bleibt derzeit offen.

Wie Sören Hentzschel jetzt in seinem Blog berichtet, hat Mozilla Firefox Klar jetzt dennoch ein substanzielles Update verpasst. Dabei erhält die neue Version Firefox Klar 8.0.15 eine Aktualisierung der Rendering Engine Gecko als auch bessere Kompatibilität mit Googles nächster Android-Version Q.

Verwendete Firefox Klar bisher Gecko 64, so verleiht ihm das Update nun mit Gecko 68 die gleiche HTML-Rendering-Engine zur Darstellung von Webseiten, wie sie die nächste Firefox-Version 68 für den Desktop aufweisen wird. Auch die Entwicklerversion von Fenix arbeitet bereits mit Gecko 68. Die Kompatibilität mit Googles nächster Android-Version Q wurde durch die Beseitigung einiger Absturzursachen erhöht. Die Mozilla Android Components, eine Sammlung von Bibliotheken zum Bau von Browsern, wurde ebenfalls aktualisiert sowie einige Fehler beseitigt.

Unter dem Motto »Browsen als ob niemand zuschaut« bietet Firefox Klar mit Version 8 vom Dezember 2018 verbesserten Tracking-Schutz, detailliertere Cookie-Kontrolle sowie Sicherheitswarnungen bei verdächtigen Webseiten. Am Ende einer Sitzung lassen sich alle Spuren mit einem einzigen Klick beseitigen. Firefox Klar 9 soll zusätzlich zum Anti-Tracking auch einen Werbeblocker mitbringen. Allerdings scheint die Version derzeit zurückgestellt worden zu sein, denn sie sollte bereits am 12. Februar erscheinen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung