Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu 19.10 ohne Unterstützung für 32 Bit

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Heldinger am Mi, 19. Juni 2019 um 16:29 #

Ich finde funktionierende PCs/Laptops wegzuschmeißen weil es keine sichere Software mehr dafür gibt ist in der heutigen Zeit absolut nichtmehr zu verantworten.

Es gibt doch noch ein paar Distributionen, die einen Fokus auf 32 Bit Geräte besitzen.
Du musst einfach einmal über den 0815Buntu-Tellerrand hinausblicken.

Als kleine Hilfestellung:

Übersicht

Mit der Auswahl der CPU Architektur i686 gibt es ein noch größeres Angebot.

Wenn du nun nichts passendes findest, dann ist dir wohl nicht zu helfen.

  • 1
    Von Gast_ am Mi, 19. Juni 2019 um 17:10 #

    klar gibts noch viele 32-Bit Systeme. Ich hab nie gegenteiliges Behauptet.

    Außerdem ist die Behauptung, ich schau nicht über den 0815Buntu Tellerrand, sehr anmaßend. Hab auch dies nie behauptet. Auch habe ich gerade meine sieben Installationen gecheckt und alle haben irgendwas mit 'arch' oder 'gentoo' im namen aber irgendwas mit 'buntu' finde ich hier nicht.

    "Wenn du nun nichts passendes findest, dann ist dir wohl nicht zu helfen."
    habe ich geschrieben, dass ich auf der Suche nach einem entsprechenden System bin?

    Ja, es gibt noch genug 32Bit Linuxe aber es gibt auch regemäßig genug Berichte über Distris die jetzt nichtmehr 32Bit unterstützen.

    Gibt es keine 32Bit systeme mehr mit sicherheitsupdates schmeißt der normalverbraucher den PC weg auf Kosten des Planeten deiner Kinder.

    • 0
      Von Heldinger am Do, 20. Juni 2019 um 12:30 #

      Ja, es gibt noch genug 32Bit Linuxe aber es gibt auch regemäßig genug Berichte über Distris die jetzt nichtmehr 32Bit unterstützen.

      Ja, das nennt sich Fortschritt.

      i386 → i486 → i586 → i686 → x86_64/amd64

      Dass du damit ein Problem hast, lässt sehr tief klicken.

      Gibt es keine 32Bit systeme mehr mit sicherheitsupdates schmeißt der normalverbraucher den PC weg auf Kosten des Planeten deiner Kinder.

      Oho, jetzt greifst du zur Moralkeule ...
      Welche Kinder?

      Außerdem wäre es dringend nötig eine Rechtschreibkorrektur in deinem Browser zu konfigurieren.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung