Login
Newsletter
Werbung

Do, 20. Juni 2019, 10:45

Software::Browser

Webbrowser Vivaldi in Version 2.6 veröffentlicht

Der proprietäre Webbrowser Vivaldi wurde in Version 2.6 veröffentlicht. Die neue Ausgabe blockiert Anzeigen, die irreführend oder missbräuchlich sind, und erweitert die Profilbearbeitung.

Erweiterte Profile in Vivaldi 2.6

Vivaldi

Erweiterte Profile in Vivaldi 2.6

Die Entwicklung von Vivaldi wird maßgeblich von Jon von Tetzchner bestimmt, dem Mitgründer von Opera. Er gründete gemeinsam mit anderen in Island die Firma Vivaldi Technologies AS, die im Januar 2015 die erste Testversion vorstellte. Vivaldi soll ein Ersatz für Opera sein, dessen Nutzer durch wegfallende Funktionen und fehlende Linux-Versionen verärgert wurden. Wie Opera beruht Vivaldi auf Chromium und kann mit den Erweiterungen des Chromium-Browsers erweitert und modifiziert werden.

Die neue Version 2.6 enthält mehrere wesentliche Neuerungen. Eine davon ist, dass Anzeigen, die missbräuchliche Technologien nach Google-Gusto verwenden oder irreführend sind, blockiert werden. Zu den missbräuchlichen Technologien zählen zum Beispiel Popups, die den Benutzer am Verlassen der Seite hindern.

Das Blockieren geschieht anhand einer Liste, die auf Vivaldis Servern abgelegt ist. Der Vivaldi-Browser aktualisiert sich automatisch, wobei er die Liste von Zeit zu Zeit verschlüsselt herunterlädt. So erhält Vivaldi nach eigenen Angaben keine Informationen über das Surf-Verhalten der Benutzer.

Die Vivaldi-Entwickler denken darüber nach, diese Liste auch zu anderen Zwecken einzusetzen und weitere Daten aufzunehmen, die für die Benutzer von Vorteil sind. Konkretes gibt es dazu nicht, aber generell soll damit die Abhängigkeit von Diensten von anderen Webseiten gesenkt werden.

Eine weitere Neuerung besteht in erweiterten Möglichkeiten, Benutzerprofile zu bearbeiten. Mit Benutzerprofilen kann ein Benutzer in einer einzelnen Browser-Instanz unterschiedliche Einstellungen für unterschiedliche Webseiten benutzen. Neu in Vivaldi 2.6 ist die Möglichkeit, allerdings nur für nicht synchronisierte Profile, die zugehörigen Avatare zu ändern, Profile einfacher hinzuzufügen und zu löschen und die Avatare im Popup zu ändern.

Weitere Verbesserungen von Vivaldi 2.6 sind höhere Geschwindigkeit bei einigen Aktionen, Suchfilter für gespeicherte Passwörter, Benachrichtigungen über ungelesene Tabs, Suche auf einer Seite, bessere Identifikation der für Websuchen verwendeten Suchmaschine und Unterstützung für Razer-Headphones. Alle Änderungen kann man im Detail in der Ankündigung nachlesen. Vivaldi ist als Binärdatei für Linux (DEB- und RPM-Pakete), Mac OS X und Windows kostenlos erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 19 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Vivaldi (Janko Weber, Mo, 24. Juni 2019)
Re: Vivaldi (Petrov Nortov, So, 23. Juni 2019)
Re[4]: Großartig (Josef Hahn, Fr, 21. Juni 2019)
Re[4]: Großartig (Josef Hahn, Fr, 21. Juni 2019)
Re[3]: Großartig (Verfluchtnochmal-05995bd7b, Fr, 21. Juni 2019)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung