Login
Newsletter
Werbung

Thema: Raspberry Pi 4 erschienen

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von zxy am Do, 27. Juni 2019 um 13:01 #

IMO ist es illusorisch zu glauben, dass alte Rechnersysteme keine Pflege und Investitionen brauchen.

Wenn das Dein Hobby ist, dann sei es drum. Debian GNU/Linux z.B. macht sich ja ganz hervorragend auf solchen alten Rechnern.

Was die Energiebilanz anbelangt, so sollte man Deinen Core2Duo vielleicht auch eher im Vergleich mit heutigen realen 64bit-x86-Desktopsystemen sehen. Wichtig wäre auch zu überprüfen, ob neue Dual-Core-Prozessoren ohne das sicherheitskritische Hyperthreading überhaupt merklich schneller sind. U.U. könnte man sich eine solche Geldausgabe für ein neues Desktopsystem dann tatsächlich sparen.

Du hast wohl aber bereits aber einen neuen Hauptrechner? Ergo hast Du Dir Deine Energiebilanz ja bereits "verhagelt". Der RaspberryPI4 wird daran ja nichts mehr ändern können.

Aktuell stellt sich denn auch eher die Frage, ob man diesen neuen Raspberry PI4 mit Spectre- und Meltdown-Problemen kaufen soll, auch wenn man bereits einen älteren Raspberry Pi ohne diese Hardwarelücken besitzt.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung