Login
Newsletter
Werbung

Do, 27. Juni 2019, 11:19

Software::Cloud

Nextcloud stellt kollaborativen Texteditor vor

Mit »Nextcloud Text« hat der Hersteller Nextcloud einen neuen Editor vorgestellt, der auf Markdown aufsetzt und eine einfache Möglichkeit bietet, Dokumente zu erstellen und zu bearbeiten.

Nextcloud Text

Mirko Lindner

Nextcloud Text

Die kommende Version von Nextcloud wird neben diversen Neuerungen unter anderem eine App bereithalten, die das gemeinsame Arbeiten an einem Text ermöglichen wird. Dazu hat der Hersteller heute mit »Nextcloud Text« einen neuen Rich-Text-Editor veröffentlicht, der auf Markdown aufsetzt. Die erste Version der Anwendung ist ab sofort für Nutzer von Nextcloud 16 verfügbar und wird in der nächsten Version der Datei-Share- und Synchronisations-Lösung standardmäßig enthalten sein.

Der Lieferumfang des neuen Editors umfasst die Grundfunktionen, die für das Erstellen von einfachen Texten benötigt werden. »Wenn Sie Ihre Gedanken strukturieren, Ideen entwickeln oder Notizen machen müssen, halten Sie die umfangreichen Funktionen eines Textverarbeitungsprogramms nur zurück«, so die Erklärung seitens des Herstellers. Nextcloud Text soll deshalb dem Nutzer einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen gewähren, ohne ihn mit zu vielen Optionen zu erschlagen.

Neben den grundlegenden Markups wie Fett, Kursiv und Überschriften können Nutzer in dem Editor auch Bilder einfügen. Für die Zukunft planen die Entwickler, der App auch eine Unterstützung von Tabellen zu spendieren. Das wohl größte Plus der Anwendung ist aber die Möglichkeit einer gemeinsamen Arbeit von mehreren Nutzern an einem und demselben Dokument. Die App kann zudem auch auf andere Dateiformate erweitert werden und steht App-Entwicklern zur Integration in ihre Anwendungen zur Verfügung.

Nextcloud Text ist ab sofort verfügbar und kann direkt vom Store des Projekts oder GitHub heruntergeladen und installiert werden. Die Anwendung wird laut Angaben des Produzenten bereits seit geraumer Zeit intern bei Nextcloud eingesetzt und ist nach Angaben des Unternehmens stabil.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung