Login
Newsletter
Werbung

Thema: Steam bekräftigt Linux-Unterstützung

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von DIY am So, 30. Juni 2019 um 01:04 #

meine Gamingkiste ist ein Gentoo geworden. Ich habe lange zwischen Arch/Manjaro und Gentoo abgewogen.
Noch habe ich ein Multiboot mit 2 Distributionen (Gentoo, Manjaro). Werde sobald meine neue SSD angekommen ist nur noch auf Gentoo auf der Gamingkiste nutzen.

In der subjektiven Erfahrung (fast 1,5Jahre) ist Gentoo einfach stabiler und leichter zu pflegen. Nur das Compilieren dauert etwas - wobei dank der Hardware dies kaum in das Gewicht fällt.

Derzet nutze ich die XFCE & Fluxbox, die Performance ist einfach Klasse (ich habe div. Benchmarks durch). Was mit bei Gentoo jedoch am besten gefallen hat war die extreme Anpassbarkeit auf meine Bedürfnisse. Dies gestaltete sich für einen SuSE-Umsteiger dank der use-flags als ziemlich einfach. Das System - selbst die einzelnen Programme - haben nur die Features, Funktionen die ich auch benötige, der Ballast feht =)

Aber im Vergleich zu *buntu war auch ein Arch performanter =) und auch mein pers. 2. Platz hat Vorteile zu bieten: Binärpakete sind einfach schneller installiert. Vorallem die Installation geht schneller von statten als bei Gentoo.
Ich will keinen Flamewar der Distris anfangen, aber ein selbstoptimierter Gentooableger welcher nur Steam startet wäre geil :x 8)

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung