Login
Newsletter
Werbung

Mo, 1. Juli 2019, 12:30

Software::Distributionen::OpenSuse

Support für OpenSuse Leap 42.3 beendet

Die Unterstützung der Version 42.3 von Opensuse ist wie angekündigt seit Ende Juni beendet. Nutzer sind nun angehalten, ihre Systeme schnellstmöglich auf die neueste Generation der Distribution zu aktualisieren.

en.opensuse.org

OpenSuse Leap 42.3 wurde im Juli 2017 veröffentlicht und erhielt bis jetzt eine Reihe von Sicherheitsupdates. Das System folgte OpenSuse Leap 42.2 und war ein funktionales Update der »Leap 42«-Serie. Denn knapp zwanzig Jahre nach der ersten Ausgabe von »Suse Linux« im März 1994 war die klassische Suse-Distribution in einer Sackgasse gelandet und im Jahr 2014 hatte das Team rund um die beliebte Distribution die beiden Entwicklerprojekte »Tumbleweed« und »Factory« zusammengelegt. Parallel dazu wurde eine neue Generation von OpenSuse diskutiert, die schlussendlich in OpenSuse Leap 42.1 mündete. Die Idee dahinter war, dass die hinter OpenSuse stehende Muttergesellschaft sich um die Basis kümmert, wohingegen die freie Gemeinschaft den Desktop und die darauf aufbauenden Anwendungen pflegt. Wird die Basis auf eine neue Generation umgestellt, wird Leap ebenfalls in einer neuen Hauptversion veröffentlicht.

Benutzer der alten Generation sollten allerdings spätestens jetzt auf die aktuelle Generation von OpenSuse wechseln. Wie bereits angekündigt, endete Ende Juni planmäßig die Unterstützung von OpenSuse Leap 42.3. Die Einstellung der Unterstützung liegt damit weit nach der ursprünglichen Planung, denn die letzte Aktualisierung der Serie »Leap 42« sollte eigentlich nur bis Januar 2019 Unterstützung erhalten. Das hatte sich Anfang des Jahres geändert, da sich Suse zu zusätzlichen Wartungs- und Sicherheitsupdates verpflichtet hatte, um Leap 42 bis Juni 2019 mit Korrekturen zu versorgen. Damit hat sich auch der Lebenszyklus der »Leap 42«-Serie auf über dreieinhalb Jahre verlängert.

OpenSuse Leap 42.3 kann auch auf die Version 15.1 der Distribution aktualisiert werden. Ein direkter Umstieg von OpenSuse Leap 42.3 auf die aktuelle Version wird allerdings weder offiziell unterstützt noch empfohlen. Nutzer sollten stattdessen ihre Systeme immer auf die nächste Version mittels der distributionsinternen Werkzeuge, wie beispielsweise »zypper dup«, aktualisieren. Nach einem erfolgten Update muss das System dann auf die nächsthöhere Version gehoben werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 41 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[13]: Update Kurzanleitung (Verfluchtnochmal_5987109, Fr, 5. Juli 2019)
Re[12]: Update Kurzanleitung (Anonymous, Mi, 3. Juli 2019)
Re[11]: Update Kurzanleitung (Klappstulle, Mi, 3. Juli 2019)
Re[10]: Update Kurzanleitung (Verfluchtnochmal_5987109, Mi, 3. Juli 2019)
Re[10]: Update Kurzanleitung (Anonymous, Mi, 3. Juli 2019)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung