Login
Newsletter
Werbung

Thema: Debian GNU/Hurd 2019 veröffentlicht

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Ghul am Mi, 10. Juli 2019 um 03:19 #

Einen Positiveffekt kann ich mitnichten darin entdecken, wenn sich Unternehmen in Projekte mischen und dort ihre Interessen entsprechend nach vorne bringen.

Wenn Vollzeitentwickler mitmachen, weil die Firmen das bezahlen, dann kriegst du halt Feature A, B, C, D, E, F, G, H, I usw. und das alles in einem Jahr.

Wenn die alle nicht mitmachen wollen, weil deine Lizenz zu restrikitv, also GPL oder LGPL ist, dann kriegst du nur Feature C, E und I und das ganze dauert dann 5 Jahre.

So, was ist nun besser?
Und wie alt willst du werden, bis du alle Feature von A bis I in einer rein von der Community in der Freizeit entwickelten Version erhältst?

Und das möglicherweise noch gebastelt, anstatt professionell entwickelt. Weil Freizeitentwickler oftmals noch recht jung sind, also in die Schule oder in die Uni gehen und somit die Freizeit haben womit ihnen dann aufgrund ihres jungen Alters aber auch die Erfahrung fehlt, was zum Gebastel führen kann, während die erfahrenen Vollzeitentwickler, gar keine Lust haben in der Freizeit etwas zu Programmieren, weil sie Abwechselung im Alltag brauchen, aber dafür, wenn sie dann programmieren, auch ihre echte Erfahrung einbringen können.

Also kriegst du in Variante Freizeit nur C', anstatt C.

Es sind auch mitnichten "nur" ein oder zwei "Konzerne" sondern weit mehr

Je mehr mitmischen, desto demokratischer bewegt sich das Projekt für alle in eine gewünschte Richtung und desto weniger bestimmt ein Konzern, was damit passiert.
Insofern ist die GLPL bzw. GPL gegenüber der freieren BSD oder MIT Lizenz sogar gefährlicher, eben weil weniger Unternehmen mitmachen werden.

- Ich habe von freier, quelloffener Software geschrieben und nicht von "Open-Source". Es besteht für mich ein Unterschied zwischen FOSS und FLOSS.
Völlig unnötiger Beitrag. Aus dem Kontext geht klar hervor, worüber wir sprechen. Nämlich um GPL und LGPL sowie BSD und MIT Software.
Wenn das für dich kein FOSS oder FLOSS ist...

Bezüglich OGRE, dann aktualisiere den WP Artikel.
Aber gut das du das sagst, denn es gibt mir Recht.
Die haben jetzt wohl gesehen, dass die Godot Engine viel stärker benutzt wird, weswegen sie nun bei OGRE einen Lizenzwechsel durchgeführt haben. Also gleiches Spiel wie bei der SDL, aus Fehlern lernen, bedeute das.
Freiere Lizenzen wie die MIT und BSD Lizenz sind somit besser als die GPL oder LGPL.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung