Login
Newsletter
Werbung

Mo, 8. Juli 2019, 13:46

Software::Distributionen::Debian

Debian GNU/Hurd 2019 veröffentlicht

Das Team von Debian GNU/Hurd hat Debian GNU/Hurd 2019 freigegeben, das auf den neuesten GNU/Hurd und dem aktuellen Stand von Debian »Sid« beruht und etwa 80% der Debian-Archive umfasst.

Gnu Hurd

Bereits 2013 konnte Debian GNU/Hurd eine offizielle Veröffentlichung feiern, die auf dem Stand des nahezu gleichzeitig veröffentlichten Debian 7 war, aber einen deutlich reduzierten Funktionsumfang aufwies. Zwei Jahre später erschien eine neue Version des Systems, die den Stand von Debian 8 »Jessie« abbildete, gefolgt von Debian GNU/Hurd 2017 und dem Unterbau von Debian 9 »Stretch«.

Mit der nun erfolgten Freigabe von Debian GNU/Hurd 2019 setzt das Projekt auf die Codebasis des gerade freigegebenen Debian 10. Wie die Entwickler allerdings betonen, ist Debian GNU/Hurd keine unterstützte Portierung von Debian und dem entsprechend auch nicht Bestandteil der offiziellen Freigabe. Zusätzlich beruht Debian GNU/Hurd 2019 auch nicht auf dem Quellcode von Debian 10, sondern auf jenem von Debian »Sid«, der Entwicklerversion. Deren Stand ist aber noch nicht so weit von »Buster« entfernt, weshalb Debian GNU/Hurd 2019 weitgehend identisch mit der neuen Freigabe von Debian sein dürfte. Unter anderem umfasst das Archiv nicht denselben Paketstand. So sind nicht alle Pakete aus dem Debian-Archiv für Hurd geeignet oder noch nicht portiert. Mit etwa 80% des Debian-Archivs finden die Anwender jedoch bereits fast alle wichtigen Pakete vor.

Die Neuerungen von Debian GNU/Hurd 2019 umfassen neben Paketaktualisierungen auch diverse Verbesserungen am System. Die ACPI-Funktionalität wurde verbessert und der leichtgewichtige TCP/IP-Stack »LwIP« ist als eine optionale Komponente verfügbar. Zudem haben die Entwickler den Zugriff auf PCI-Geräte verbessert und einen neuen PCI-Arbiter vorgestellt, der einen feineren Zugriff auf Hardware erlaubt. Ferner wurde in der neuen Version Unterstützung für LLVM hinzugefügt.

Debian GNU/Hurd 2019 ist weiterhin nur als 32-Bit-Version für x86-Rechner verfügbar. Installations-Images finden Interessenten wie gewohnt auf der Debian Ports-Seite.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 40 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Hurd ... (asdfghjkl, Do, 18. Juli 2019)
Re[2]: Hurd kommt! (asdfghjkl, Do, 18. Juli 2019)
Re[9]: Also mich freut es (Gorzelniaski, Mo, 15. Juli 2019)
Re[8]: Also mich freut es (gnu, So, 14. Juli 2019)
Re[4]: Hurd ... (klopskind, Do, 11. Juli 2019)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung