Login
Newsletter
Werbung

Thema: Übernahme von Red Hat abgeschlossen

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von nimas am Mi, 10. Juli 2019 um 21:45 #

CentOS ist nur eine Marke. Sollte man es als kostenfrei verfügbare Variante sterben lassen, dann kommt ein neuer RH-Fork basierend auf den Quellen. Nur dann wie früher ohne offizielle Unterstützung.

Die Historie bei IBM zeigt, sobald Unternehmensteile, Projekte nicht mehr in die aktuelle Linie passen werden denen die Ressourcen entzogen bis zum finalen Todesstoß. So ging es OS/2, Rational, Lotus hin zu OpenOffice. IBM macht viel im Hintergrund für OpenSource, aktiv eigene Produkte am Markt positionieren und gegen Wettbewerber durchsetzen haben sie schon lange aufgegeben.

Hier muss das Management von RH stärke beweisen und darf sich nicht durch BigBlue ins Geschäft rein reden lassen. Solange die Zahlen stimmen kann es Funktionieren.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung