Login
Newsletter
Werbung

Thema: Das Aus für T-Online ISDN- und Analog-Flatrate

93 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Florian am Do, 15. Februar 2001 um 16:10 #
Schade und Schoen zugleich.
Keiner der mehr Preisduck ausuebt und die anderen Anbieter verdrengt aber ein weiteres Zeichen, dass so eine Art von Internetzugang noch nicht rentable ist.
0
Von Jörg am Do, 15. Februar 2001 um 16:17 #
Das mit den preisbewussten Vielnutzern is ja wohl nen Witz.
Damit rückt Deutschland im feld internet noch weiter nach hinten.

Das internet is halt nur was für Leute mit viel Geld.

Jörg

0
Von bernd am Do, 15. Februar 2001 um 16:21 #
Dann läuft mein vertrag ja noch 8 monate. Da hab ich dann zeit mir in aller ruhe eine neue flat auszusuchen.
Und dann heißt es t-online ade. Da
ich auf dem land wohne und leider kein dsl hab.
0
Von Mooz am Do, 15. Februar 2001 um 16:35 #
Erst warte ich 3Monate auf ISDN dann 2Monate auf die Flat und dann das!
Typisch:
Und die Politiker reissen das Maul auf: D muss Internetland werden!
Klar ich sehs!
Sorry aber wir haben wieder die inetSteinzeit!
0
Von lodger am Do, 15. Februar 2001 um 16:37 #
...und während Sie noch auf die Freischaltung Ihres T-DSL Anschlusses warten, surft Ihr Nachbar schon mal mit dem Kabelmodem voraus.

lodger

0
Von astagen am Do, 15. Februar 2001 um 16:48 #
doch zum größten teil dem staat, oder nicht??

und der kanzler will D-Land doch zum Internetland machen...

so als anregung...

mfg

astagen

  • 0
    Von BufferOverflow am Do, 15. Februar 2001 um 21:20 #
    Tja, wenn der Staat mal nicht wieder pennt. Eine Behoerde tillt sogar voll rum und will den ADSL-Anschluss auf Druck verteuern lassen...schoene Aussichten sind das, liebe Arschgeigen von der RegTP...

    Sehe schon die Schlagzeile: Deutschlands Internet zu Tode reguliert...

    0
    Von Anonymous am So, 18. Februar 2001 um 11:58 #
    Wenn der Kanzler das Land zum I-Net Land machen will und die Privatanbieter es nicht
    schaffen , dann wäre es doch Konsequent ,
    wenn ein staatlicher I-Net Anbieter ins
    Leben gerufen wird (Sozialial-Online...)
    den jeder gratis benutzen kann und von Steuergeldern finanziert wird.
0
Von Matze am Do, 15. Februar 2001 um 16:49 #
Das ist echt ein Hammer
Wir kommen noch zurück in die Steinzeit mit T-Online
Neue anbieter braucht das Land.
0
Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 16:49 #
okay, das wars dann. jetzt wandere ich aus...
jetzt haben sogar die österreicher uns überholt
0
Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 16:53 #
Damit schauffelt sich T-Online selbst das Grab,welcher User wird noch so blöd sein auf ein neues Angebot von T-Online einzugehen?
Wer sonst betreibt so offentsichtlich betrug am Kunden?
  • 0
    Von rennmaus am Do, 15. Februar 2001 um 16:58 #
    nicht unbedingt. damit schaffen die weider platz in ihrem schmalbandnetz und bringen noch mehr leute dazu,sich für dsl zu entscheiden. (vielleicht reicht ja das eine jahr verbleibende vertragslöaufzeit...)

    mfg

    rennmaus

    0
    Von Steffen Moser am Do, 15. Februar 2001 um 19:31 #
    Hallo,

    ich denke, dass diejenigen "Power-User", in deren Region T-DSL verfuegbar ist, es sowies schon tun.

    Problematisch ist die Entscheidung doch vor allem fuer diejenigen, welche entweder in laendlichen Gegenden wohnen und daher auf absehbare Zeit keinen Zugang via ADSL bekommen koennen sowie natuerlich fuer diejenigen, die auf die entsprechende Erweiterung ihrer Vermittlungsstelle mit freien ADSL-Ports eine Ewigkeit warten muessen (so wie ich hier in Ulm).

    Da waere eine "T-Online flat" via ISDN bzw. Analog-Modem die ideale "Ueberbrueckung" bis zum Vorhandensein des ADSL-Anschlusses. Soviel ich weiss, war dieser Tarif auch gerade dafuer geplant gewesen (Kundenbindung).

    Daher ist es fuer micht nicht ganz nachvollziehbar, weshalb bereits jetzt die Einstellung des Tarifs "T-Online flat" erfolgen soll, wo doch gerade heute im Heise-Newsticker gemeldet wurde, dass 500.000 Leute auf T-DSL warten und der T-DSL-Antragsstau nicht (wie urspruenglich geplant) bis Ende Fruehjahr 2001, sondern erst bis Ende des Jahres 2001 abgebaut werden soll!

    Ich hoffe nur, dass sich bis zum Auslaufen meines "T-Online flat"-Tarifs (Ende Juni 2001) etwas in Sachen ADSL tut und das staendige Verstroesten und Verschieben der Termine bzgl. T-DSL nun langsam mal ein Ende findet (im September 2000 ADSL beantragt).

    Viele Gruesse,
    Steffen

    0
    Von Michael am Fr, 16. Februar 2001 um 00:35 #
    Sich für DSL - Entscheiden ???

    Hab ich vor einem halben Jahr gemacht, damals hat man gesagt: Im Januar oder Februar 2001.

    Jetzt heisst es: im 4 Quartal 2001.

    Einfach: Verarschung.

    0
    Von Michael Nausch am Sa, 17. Februar 2001 um 21:27 #
    T-DSL?

    Da möchte muß ich doch auch mal meinen Senft dazu abgeben! :-)

    Im September hatte ich mir einen TDSL-Port reservieren lassen, dann hieß es "geplanter Installationstermin Anfang November"; auf Nachfragen hin wurde mir dann der März 2001 angepriesen. har har har
    Letzte Woche hatte ich wieder mal nachgefragt und dann hieß' es Juli 2001. Ich hab' die Nase so gestrichen voll von diesem T*-Laden! :-(
    Sobald mir M"net den ISDN- und A-DSL Anschluß beibringen kann, bion ich weg. Dieser Saftladen ...

0
Von LH am Do, 15. Februar 2001 um 16:56 #

Och Leute, haut doch nicht wieder so auf den Putz. Früher gings auch ohne Flat. Tut nicht so als ob die Welt untergeht. Ich hab zu hause auch keine (auf Arbeit schon). So teuer ist das auch nicht. Man Surft eigentlich sogar überlegter (Da zeit=geld).

Die welt geht davon nicht unter.

  • 0
    Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 19:43 #
    Nein, die Welt geht davon nicht unter und selbst wenn es keine soo grosse Summen sind die man ausgibt, so surft man eben doch mit einer gewissen Anspannung wenn man weiss dass die Uhr dabei tickt. Jedenfalls mir ging das so. Flatrate ist für mich wirklich ein qualitativer Gewinn und die Nutzung des Internet wird dadurch wesentlich attraktiver.
    0
    Von Annis am Fr, 16. Februar 2001 um 07:10 #
    Hi,

    in gewisser Weise kann ich die Telekom verstehen. Keine Firma kann es sich leisten Millionen Verluste zu machen, durch "Daueronliner" die der meinung sind, die Flatrate ist eine Standleitung ins Internet. Was ja nun mal nicht an demist. Die anderen Flateanbieter sind ja nicht nur mal so pleite gegangen.

    Nur das komplette besitigen der Flat finde ich nicht in Ordung von der Telekom. Besser wäre es gewesen, die Kündigen nur den Daueronlinern um Geld zu sparen. Das kann man ja rausbekommen auf welcher Leitung sich stundenlang nichts tut.

0
Von evi am Do, 15. Februar 2001 um 16:58 #
moin,
Ist es denn ratsam jetzt noch auf adsl umzusteigen?
Ich hab eine Flat seit dem ersten Tag.
Also kann ich noch wie lange damit surfen ?
Bis Juni, oder hab ich da etwas nicht verstanden ?
Verwirrt bin ich schon ein wenig...
Wenn ich ein Jahr kündigungsfrißt habe, dann gilt mein Vertrag doch noch bis März nächsten Jahres, oder ?
mfg
evi
0
Von TheJester am Do, 15. Februar 2001 um 17:05 #
Hallo zusammen,

Gerade heute habe ich mal wieder ein interessantes Phaenomen gemerkt. Die Meldung liegt seit einigen Stunden bei heise, und wenn ich mir so die Postings dazu anschaut, laeufts mir kalt den Ruecken runter. Nichts gegen den Heise Newsticker, die sind schnell und haben meistens ;) auch Content, aber die Postings zu den Themen sind wirklich inzwischen unter aller Sau.

Grosses Lob an euch, die ihr hier Postet,
ich hoffe, Prolinux bleibt noch lange, was es ist :)

Gruss
Sven

  • 0
    Von TheJester am Do, 15. Februar 2001 um 17:08 #
    ps: http://www.heise.de/newsticker/forum/go.shtml?list=1&g=20010215axv000

    pps: scnr :)

    0
    Von Robert Meinkes am Do, 15. Februar 2001 um 17:23 #
    Nur nicht freuen...
    Warte mal bis einer der Sorte "TuxTöter" kommt und ein provokatives Posting reinschreibt. Ok, einer Sache muss ich Dir zustimmen - die Postings hier sind wirklich besser geworden. Noch vor ca. 3 Monaten war es fast unmoeglich hier die Kommentare zu lesen. Nur Streit und kaum kostruktive Gedankenstoesse. Zum Glueck bessert es sich...
    0
    Von LH am Do, 15. Februar 2001 um 17:25 #
    Und dann kamm ich und die Welt wurde besser. Ob da parallelen zu ziehen sind ? ;)
0
Von Maverick am Do, 15. Februar 2001 um 17:19 #
Also lasst Eure Rechner laufen und "kostet" T-Online noch so viel wie möglich!

Sorry ich bin stinksauer

Bye

0
Von Ironheart am Do, 15. Februar 2001 um 17:36 #
Was jetzt???
Ich kann aufs Internet überhaupt nicht verzichten, da ich als Grafiker bei einem Spieleentwicklerteam arbeite, und da kan ich es mir echt nicht leisten, für 2,9pf/Min ins Netz zu gehen, da meine Online Zeit oft bei mehr als 80Stunden/Woche liegt...
Jetzt wird somancher von euch sagen, dann steig doch auf DSL um...
Geht net, der Sauhaufen Terrorkom schaltet DSL bei uns erst im Dezember frei... ;-( grrr
Umsteigen auf andere Provider..
welche denn??
AOL --> Siehe PasswortSkandal usw. bei AOL, ausserdem nicht gerade die schnellsten...
wo gibts sonst noch bezahlbare ISDN-Flats?? nirgends, oder ich hab nen Transfer-Limit von 1BG/Monat und muss dann für jedes weitere MB 9pf blechen.

Kann mir jemand nen vernünftigen ISDN-Flat Anbieter für den Raum Stuttgart/Tübingen nennen??
Danke

  • 0
    Von LH am Do, 15. Februar 2001 um 17:39 #

    Hast du mal über Arcor nachgedachgt? Vieleicht sind die ja bei dir erreichbar. Allerdings ist das immer mit einem Festnetzanschkuß von denen gekoppelt.
    0
    Von HP Ritter am Do, 15. Februar 2001 um 19:37 #
    Als Hinweis mal:

    In Bayern gibts immer schon das Buergenetz fuer DM 60.-- per ANNO!! Dabei zahlt man praktisch dann nur den Ortstarif.

    Solche Vereine usw. gibts aus den alten Zeiten noch an vielen Orten. (Link-Net, Maus-Net etc.)

    HP

    0
    Von hook am Do, 22. Februar 2001 um 11:40 #
    Wer sich heute noch ins Netz per Ortstarif einwählt ist, sorry für Wortwahl, selbst dran schuld. Weil Ortstarif ist im günstigsten Fall 3Pf/min bei der Telekotz (ausser die mit XXL am SO...), gibt viele Anbieter, die 2,5...2,9Pf/min rund-um-die-Uhr Einwahl anbieten, ohne Grundpreis. Für wenig und gelegnheitssurfer von zu haus aus (ok, ich hab unizugang mit 10MBit.....) ist das eine gute Übergangsalternative
    hook
0
Von Erdie am Do, 15. Februar 2001 um 17:49 #
Ich weiß nicht was Ihr gegen die Postings bei Heise habt. Die Leute lassen eben ihrem Ärger Luft. Das kann ich verstehen. Ist doch auch eine Frechheit von T-Offline : Erst die Konkurrenten plattmachen und dannach den Hahn zudrehen. Warum hatten wohl die Konkurrenten so große Probleme ? Bestimmt nicht weil die Großhandelsgebühren niedrig und fair sind. Und gegen ein Großhandels Flat wird geklagt. Komisch, daß es in anderen Ländern viel einfacher geht. Was läuft hier falsch ? Für mich ist die Telekom und alles was da dran hängt der letzte haufen. Das war doch schon 1986 klar wo von denen eine "kleine Gebührenanpassung" stattgefunden hat - natürlich nur im Ortsbereich. Meine Firma hat mir seinerzeit einen kostenlosen Internetzugang zur Verfügung gestellt, der war dann immer noch teurer als Call by call wegen der Ortsgebühren. WIE KANN DAS SEIN, hab ich mich immer gefragt. Entweder sind alle Call by Call Anbieter zu Pleite verdammt oder die Mogelkom zockt tierisch ab - ???
Na denn, prost Mahlzeit.
  • 0
    Von TheJester am Do, 15. Februar 2001 um 18:49 #
    Hallo Erdie,

    Ich kann das wohl verstehen, dass die Leute ihrem Aerger Luft machen, ich finde das auch Inakzeptabel, was die Telekomiker da machen. Aber dass sogar heise Kommentare Sperren muss, weil sie ernsthaft zur Gewalt aufrufen, ist schon ein Starkes Ding und sollte nicht in einem Forum passieren.

    Zum Thema: Meine Persoenliche Meinung ist, dass die Telekom da einige ganz miese Sachen treibt, die die Entwicklung des INternets hier wirklich behindern. Gibt es eigentlich nicht schon irgendwelche Petitionen/Gruppen, die einen Sinnvollen "Schlachtplan" gegen die Abzocke haben?

    Gruss
    Sven

    0
    Von Trader am Do, 15. Februar 2001 um 19:07 #
    Petition ? morgen nachmittag fliegen alle T-Onl. Aktien aus meinem Depot
0
Von Jan Reimers am Do, 15. Februar 2001 um 17:52 #
Meines Wissens bietet die Komtel aus Flensburg in Schleswig Holstein bei Direktanschluss eine Flatrate für 70,00 DM an. Die jetzt von T-online angebotenene neuen Modelle, dem Kauf von Stunden bietet die Komtel schon lange.
Also mal reinschauen: www.komtel.de
jan
0
Von Ironheart am Do, 15. Februar 2001 um 18:29 #
Arcor ist leider schlecht, da wir unseren Festnetz im mom über die Terrorkom betreiben und umständehalber den jetzt grad nicht so schnell wechseln können

Gibts sonst noch irgendwelche Alternativen??

  • 0
    Von TheJester am Do, 15. Februar 2001 um 18:58 #
    Hi Ironheart,

    hast du mal bei Verschiedenen Firmen (iirc auch ngi.de) nach einer [A|S]DSL Standleitung gesucht? Die sind iirc auch gar nicht mehr so teuer...

    Gruss
    Sven

0
Von sUbaRT am Do, 15. Februar 2001 um 18:35 #
Ich sag nur:

Telekom, Deutsche Bahn, Postbank und Die Post
sind alles super Unternehmen! 8)
Werfen ewig die Leute raus, haben immer weniger Service usw... waren alle mal staatlich ... und unser hol mir mal ne flasche Bier redet vom super Deutschland...
"wir machen Deutschland zu einem Nr.1 IT Standort und das Internet wird für jeden
zu günstigen Preisen erschwinglich"
Der Hammer echt, ich Peils net....... kann mir nicht vorstellen das dies in Zukunft besser wird, in sachen Internet!
Es soll endlich mal ein Anbieter ins Land kommen, der endlich aufräumt!!!!!!!!!!!!!!!!

0
Von Comrad am Do, 15. Februar 2001 um 18:35 #
Alternative für Weser-Ems :
www.ewetel.net

preis für eine flat : 69dm

0
Von Freezer am Do, 15. Februar 2001 um 18:49 #
Hallöle,

nun in der Schweiz sieht es Betreff Flat-Rate so aus:

*Analog/ISDN*
Über Sunrise-Freetime 30Sfr/Monat und unlimitiert surfen zwischen 17:00 und 08:00

*Kabel*
Über die Cablecom
Basic:
Down: 256kb/s
Up: 64kb/s
Preis: 64Sfr / Monat
unlimitierte Datenmenge

Comfort:
Down: 512kb/s
Up: 128kb/s
Preis: 80Sfr / Monat
unlimitierte Datenmenge

;) Grüsschen

  • 0
    Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 19:54 #
    Neid, Neid..
    Ich glaub ich komm rüber zu euch in die Schweiz, sind ja bloss ein paar Kilometer. Aber die Schweizer sind ja so restriktiv was Ausländer angeht. Na ja, wer im Glashaus sitzt...
    0
    Von Hey am Fr, 16. Februar 2001 um 10:45 #
    > *Kabel*
    > Über die Cablecom
    > Basic:
    > Down: 256kb/s
    > Up: 64kb/s
    > Preis: 64Sfr / Monat
    > unlimitierte Datenmenge

    Du Glückspilz bist im Cabelcom Versorgungsbereich ?
    Hier in Schaffhausen zahlt man für 100kb/s 60Sfr und hat noch kein Kabelmodem gekauft oder gemietet. Ausserdem sitzt man hinter einer Firewall ohne IP-Reverse Lookup und mit einer IP aus dem privaten Bereich :-(

0
Von Stephan Tijink am Do, 15. Februar 2001 um 18:49 #
Hoi !

Die "neuen" Tarife sind einfach das blanke Hohn, finde ich.

Diese Day- und Night-Tarife vor allem. Siehe
http://www.onlinekosten.de/news/artikel.php3?id=4654

Day : Von 7-17 Uhr
Night : Von 23-9 Uhr

Was ist mit der Zeit dazwischen ? Na klar ... 2,9 Pf/min.

Na Gute Nacht, Deutschland. Ich war so froh, dass ich von meinen hohen kosten runter war. Is nichtmal nen Monat her.

Mehr zum aufregen auf www.onlinekosten.de

Greetz ... Stephan !

0
Von José Popp am Do, 15. Februar 2001 um 18:52 #
Unter http://www.onlinekosten.de/ findet ihr eine Liste mit allen Flatrates die es gerade gibt.
Sind halt relativ teuer
0
Von Eared am Do, 15. Februar 2001 um 19:11 #
Finster, finster.

Da habe ich mich gerade an den Gedanken gewöhnt, von zu Hause im Netz zu arbeiten und nun das? Ich such' mir wohl am Besten jetzt 'nen Arbeitgeber, der mich in seinem Büro sehen will.

Warum klappt das in Ami-Land und hier nicht? Glauben die wirklich, mit dem rundum vernetzten Haus kommen die so weiter? Office übers Netz, Kühlschrank fordert Lebensmittel übers Netz an, Lernen übers Netz, freier Informationsaustausch und all die anderen schönen Visionen für eine neue Welt.

Nun alles wieder mit dem Gebührenzähler im Nacken?

*mehrfach kopfschüttel*

War aber abzusehen! Erst Konkurrenz tot machen, dann Preise erhöhen. Die DSler kommen bestimmt auch noch dran.


Hallo Deutschland, wie weit soll das noch gehen? Kommunikation wieder per Rauchzeichen und reitendem Boten (im letzteren Falle entfällt dann gleich die Ökosteuer und der Boden wird gedüngt).


Eared

  • 0
    Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 20:01 #
    Hey Eared und ihr vielen anderen da oben, ihr verstehst das falsch. Ihr sollt das Internet benutzen um zu kaufen, nicht um zu kommunizieren oder gar böse freie Software zu entwickeln oder herunterzuladen. Dann kommt ihr auch mit kürzeren Onlinezeiten aus ;-)
0
Von Puffy am Do, 15. Februar 2001 um 19:23 #
Salve

Ich ahbe noch bis September Zeit.
Glücklich darüber bin aber nicht, wer weiß was noch alles passiert und wir nicht wieder in der Steinzeit landen ;O)

Tschau Puffy

0
Von (^-_-^) am Do, 15. Februar 2001 um 20:03 #
Freu ! *hüpf* *hüpf* *hüpf* ....
Meine Fresse !
#1:
ich hab meinen T.Offline.Flat Tarif am 15.12.00 bekommen.
d.h. am 1.3.01 leuft der aus.

#2:
TDSL .. wird frühestens ende märz bekomm bar sein ! :((
(solle ja shcon ende januar) ... aber egal

#3:
ich bin schüler (sehr wenig geld)

------------------------------------------
mach unterm strich :
??

man ! das is irgend wie total scheiße !

warum können die nich denen, die kein TDSL bekommen können, den ISDN flat tarief lassen ?

also ich bin irgendwie total deprimirt :((

was soll ich denn jez machen ?

irgendwer mal ne idee ?
--------------------------------
(^-_-^)

0
Von karsten am Do, 15. Februar 2001 um 20:33 #
ich warte auch seit 3 monaten auf mein tdsl. hier in bln brauchen die besonders lange.
0
Von micronuke am Do, 15. Februar 2001 um 20:37 #
welche guten kabelmodem anbieter gibt es in deutschland?
0
Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 21:31 #
Also eine Schweinerei ist das allemal. Was soll ich jetzt machen? Erst hieß es DSL ab März 2001, dann 2. Quartal und jetzt 4. Quartal 2001. Wenn das so weiter geht, kann ich noch ewig auf T-DSL warten. Und dann schreiben die auf http://www.t-online.de/service/:
"Der Ausbau des T-DSL Netzes geht mit Riesenschritten voran."

Diese fiesen Schweine sollte man doch wirklich Tag und Nacht schwaden!

Naja, jetzt muss ich in den letzten Tagen doch noch so viele ISOs ziehen wie es geht(soll ich FreeBSD, OpenBSD oder doch lieber NetBSD ziehen? am besten wohl gleich alle).

0
Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 21:32 #
Jetzt gibts nur eins!
Für jeden dem die Flat am 1.3. "abgenommen" wird muss ein Telekom Mitarbeiter sterben.
Wir dürfen uns nicht länger ins Gesicht spucken lassen!

"Natürlich darf geschossen werden"

  • 0
    Von Stefan Antoni am Do, 15. Februar 2001 um 22:26 #
    Nee, lass mal die Telekom / T-Online Mitarbeiter in Ruhe, das sind die armen Menschen die ihre Brötchen dort verdienen und an vorderster Front die Beschwerde-Wellen abfangen müssen.

    RON SOMMER und die ganze Chefetage, da würde ich gerne mal ein wenig Manager-Hirnmasse über den Teppischboden verteilen.

    PS:
    Bin stink sauer. Bin in einem Diablo 2 Klan jemand der gewisse Aufgaben zu erfüllen hat (chat-bot hosten, sub sections der website aktuell halten, icq nutzung, etc.) und jetzt kann ich mich schonmal auf massiven Spass-Verlust einstellen weil keiner mehr zockt.
    Danke Telekom / T-Online, das internet ist nur für website und eCommerce da. Klasse, die zocker sind ja die ach so kleine Minderheit :o !

0
Von Anonymous am Do, 15. Februar 2001 um 21:37 #
Ich find da mal wieder typisch erst als einer der ersten ein Flatrate mit relativ preiswertem Tarif und nach dem alle anderen preiswerten aufgegeben haben wieder die Schraube anziehen. Ich werde mal prüfen ob es in meiner Region einen anderen Anbieter gibt, dann T-Online Tschüß, ich glaub das sollten alle mit dem rosa Riesen machen.
0
Von AinSon am Do, 15. Februar 2001 um 21:53 #
HAHA!
Ich muss schon sagen!
Die leutz von der T sind lustig!
Erst machen sie die anderen Anbieter mit ihren Flats pleite,
siehe Sonnet oder NGI und dann schneiden sie sich ins eigene Fleisch und töten ihre Tochterfirma auch noch. ;-)
Solch deppen.....
Ich will DWDM!
0
Von Anonymous am Fr, 16. Februar 2001 um 06:21 #
Hi Leutz,
hat jemand eine Alternative zu T-Online flat? Ich habe leider keine
günstige gefunden - alle "richtigen" Flatrates kosten so um die 200 DM,
dafür bieten sie dann teilweise Kanalbündelung. Soviel will ich dann
auch nicht ausgeben...
Da bleibt mir wohl nur noch die Möglichkeit, mich als 1&1 Profiseller
unter http://zuerwerb.de/ zu registrieren, und mir die 1/7-Flatrate
T-ISDN XXL zu bestellen. Da bekomme ich dann als trost wenigstens 150,-
DM Provision gutgeschrieben ;-)

Naja, machts mal gut...
indanet

0
Von Mooz am Fr, 16. Februar 2001 um 07:55 #
Kann sich einer erinnern wer das Leitungsnetz der Telekom bezahlt hat?

* DER STEUERZAHLER *

Dazu ist jeder Kommentar überflüssig!
Aber wünschen würde ich mir mal ein Statement vom Bundesschrödi.

Ich bin selbst Schüler und kanns mir echt nich leisten 200DM fürs Internet zu bezahlen aber hey, wenn ich Internet by Call mach kann ich ja 1,02h/Tag surfen für 80DM.
BTW: Stichwort Schule: Was ist mit deren KOSTENLOSER "Schulen ans Netz" Flat?

  • 0
    Von Anonymous am Fr, 16. Februar 2001 um 20:32 #
    Hallo Mooz,

    das mit dem Steuerzahler stimmt so eigentlich nicht!
    Wenn ich mich recht erinnere war es Doch früher so das, der Telefonbereich am Jahresende seine Überschüsse an den Finanzminister abliefern mußte.
    Die Leitungen der Telekom wurden aus den Einnahmen finanziert.
    Allerdings war die Preisstruktur damals auch etwas anders als heute (Monopol).
    Jeder hat gefordert, das der Sauhaufen privatisiert wird weil die sich u.a. wegen der Modems ohne Postzulassung angepisst haben (lang ist's her).
    Das ist geschehen, jetzt handeln die wie ein privates Unternehmen!

    Andererseits, das die mit DSL nicht nachkommen - wen wunderts, mit der Nachfrage hat niemand gerechnet!!
    Oder wieso, haben die bis mitte letzten Jahres noch diese Aktion mit der Kundenbefragung gemacht (T-Online Speed ....), damit haben die einfach nicht gerechnet, das das ein Selbstläufer wird.

    Andererseits knallen die sich in Gegenden ohne DSL, in den wahrscheinlich dort eh nicht üppigen ausgebauten Vermittlungstellen, mit der Analog/ISDN Flatrate die letzten Leitungen zu.
    Ein Besetzton vor dem Wählen kannte man sonst nur aus DDR Zeiten.

    Ich heiße das trotzdem nicht gut, nicht das mich jemand falsch versteht.

    Also ne Flatrate als Übergangslösung für die die auf Ihren DSL Zugang warten, wäre zumindest anständig und hätte sicher auch nichts mit Wettbewerbsverzerrung zu tun.

    Letztendlich werden wir wohl eher zu Tode reguliert (wie weiter oben schon gepostet).

0
Von benni.xview am Fr, 16. Februar 2001 um 08:30 #
Ich habe mir Internet damals erts wegen der Flat angeschaft !
Und jetzt wird sie wieder abgeschaft !
Ist das nicht wettbewerbswiedrig ?
Wenn man erst Kunden lockt und sie dann mehr oder weniger zu anderen Tarifen zwingt ???
0
Von CG am Fr, 16. Februar 2001 um 09:27 #
Ich weiß nicht was uhr habt, kein in der freien Wirtschaft angesiedeltes Unternehmen kann es sich leisten auf dauer ein Angebot zu unterhalten was massiv Verluste einbring.
Vielleicht hätte sich einige der Nutzer die meinen 24 Stunden 7 Tage die Woche online sein zu müssen auch wenn sie gerade nichts am Netz machen mal überlegen sollen was sie machen, aber man kann ja jedes Angebot bis an die Grenze ausnutzen.
Ich möchte nur m,al wissen ob diese Leute wenn sie von einem Verkehrsunternehmen eine Monatskarte haben damait auch 24 H 7 tage die Woche fahren ohne Unterbrechung, nur um die Karte auszunutzen ? Dann gäbe es solche "Flatrates im ÖPNV" sicherlich auch nicht mehr, also vielleicht vorher mal denken und dann schreiben und schreien.

Gruß CG

  • 0
    Von Shodam am Fr, 16. Februar 2001 um 10:38 #
    Das ist richtig!
    Ich selber bin jedoch viel, oft und sehr lange im Netz und das kann ich mir nur über eine Flatrate leisten. Wenn diese nun wegfällt, muß ich mir wohl oder übel DSL anschaffen, da gibt es ja noch eine Rate (blos wie lange...)
    Es ist doch egal, dies ist auf jedenfall ein Schritt in die falsch Richtung!! Wie macht man das denn in Amerika? Die haben eine "Flatrate" wo sie im ganzen Ortsnahen bereich "kostenlos" (pauschal Betrag) telefonieren und außerdem "kostenlos" (pauschal Betrag) im Netzt surfen können. Bei denen geht das doch auch!

    Shodam

    0
    Von shoulder am Sa, 17. Februar 2001 um 14:56 #
    Endlich mal einer, der es auf den Punkt bringt!!!
    All diejenigen, die rund um die Uhr mit dem www verbunden waren sind dran schuld, dass die Flat sich nicht gelohnt hat fuer die Telekom und sie diese folglich einstellen mussten.

    Zu Shodam:
    Klar geht das bei denen. Die holen sich ihr Geld ueber die Ferngespraeche rein. Das ist da drueben richtig teuer. Im Ortsnetzbereich koennen die somit billig sein. In Deutschland will aber jeder billig von Muenchen nach Hamburg telefonieren und auch noch umsonst surfen. Das geht halt nicht.

0
Von AndreasM am Fr, 16. Februar 2001 um 10:36 #
Eine Zeit- und Durchsatzkostenunabhängige Flatrate ist, so sehr wir uns alle darüber freuen würden, eine Illusion. Das sollte jedem, der hier laut seinen Unmut kundtut, doch mal klar werden. Und dabei ist es egal, ob der Anbieter dieser Flatrate AOL, Deutsche Telekom, FreeNet, NGI oder wie auch immer heisst. Wer derartige Versprechen ("Internet umsonst") glaubt und unkritisch hinnimmt, darf sich nicht wundern wenn plötzlich alles anders kommt.
Das war und wird nie kostenfrei sein.
Hardware kostet Geld, die Wartung kostet Geld, das Personal kostet Geld. Der Strom kostet Geld. Durch Werbung allein kommt die Finanzierung nicht zustande.
Ich vertrete einen eher unpopulären Standpunkt: "Internet muss Geld kosten"
Und zwar für alle die, die es für private oder wirtschaftliche Zwecke nutzen. Sinnigerweise sollte man für ein Volumen zahlen,genau wie ich in der Bahn für eine bestimmte Entfernung einen bestimmten Preis zahle.
Ich habe mich in den letzen Jahren oft über das Netz geärgert. Es ist weitestgehend zugemüllt, wertvolle Seiten und Diskussionsforen sind selten. Ich sehe das ganze Gebrabbel um Internetzugang sehr differenziert. "Schulen ans Netz"? "Jedem Schüler sein Laptop"? Jo, ich sehe das deutlich vor mir...kein Geld mehr für fähige Lehrer, weil alles für die Hardware rausgeschleudert wurde.
Pizzabestellung online? Bevor der Rechner bootet und ich meine Bestellung eingetippt habe, habe ich 5mal zum Telefon gegriffen und gewählt.

Leute, ich empfehle Euch ein wunderbares Buch
"Die Wüste Internet", von Clifford Stoll
Es ist gut zu lesen, und vielleicht holt es einige Internetjunkies wieder auf die Erde zurück.

  • 0
    Von Anonymous am Fr, 16. Februar 2001 um 13:57 #
    Und wie machen die das dann in anderen Länder? Dort geht es doch auch, dort ist eine flat doch gar kein problem.
    0
    Von AndreasM am Fr, 16. Februar 2001 um 15:18 #
    Wer sind denn "die anderen", bitte schön?
    Lass uns die anderen mal finden, und dann schauen wir uns Lizenz- und Preispolitik im Detail an.
    Welche Länder haben denn in Europa die grösste Vernetzungsquote? Ich glaube, es waren Norwegen und Schweden oder so?
    Wieviele Millionen Einwohner hat Norwegen?
    Wieviele Millionen Einwohner hat Deutschland?

    Wieviel Bandbreite kosten soundsoviel Millionen Dauersurfer? Was muss investiert werden, um den Stau auf der Datenautobahn zu beenden? (Wobei, nebenbei bemerkt, mehr Autobahnen noch nie weniger Stau bedeutet haben. Nur mehr Verkehr)
    Es hilft nichts, Fakten auf ein paar Phrasen reduzieren zu wollen wie es manche populäre Boulevardblätter tun.

    Trotz Widerspruchs freundliche Grüsse
    AndreasM

0
Von Anonymous am Fr, 16. Februar 2001 um 16:52 #
Ich lese unter o.a. Link ..für den Großteil aller T-Online Surfer ergeben sich erhebliche Preisvorteile.. das ist doch Klasse ;-)
0
Von Evilsgate am Sa, 17. Februar 2001 um 17:00 #
Kennt jemand ne Flat-Rate wo man nur ein bestimmtes Übertragungsvolumen hat? 100MB/Monat reichen mir völlig, das ist schon fast noch zuviel. Hauptsache ich bin Online.
0
Von Morgoth[TW] am So, 18. Februar 2001 um 21:40 #
Das iss ja wohl der Hammer. Am anfang schien es ja alles noch in ordnung: ISDN, flat, geniale verbindung. Jetzt muss ich jeden Tag ca. 10 minuten bei der Einwahl warten. Und in Zukunft keine Flat? Hmm, iss n suizitgrund, oder? *g*. Und die Angebote für "Vielnutzer" sind ja wohl abrundtief Übel. Ich hab im Monat zwischen 450 und 550 Onlin-Stunden, wer soll den das bezahlen? Abgefuckte Telekom. Hoffendlich wird es bald wieder ne flat geben, sonst schmeiss ich mich hinter n Zug. Greetz Morgoth
0
Von hook am Do, 22. Februar 2001 um 12:11 #
Mich hat eigentlich am meisten verwundert, dass eine 64kbit-Anbindung (ISDN) für ca. DEM 80,--/Monat Verluste einfährt, während ein DSL-Zugang (etwa 12mal so schnell wie ISDN) für DEM 50,-- KEINE Verluste bringt. Mhhh, sehr merkwürdig, hab ich mir da gedacht. Aber ich denke, ich habe durchschaut, was dahintersteckt....die Telekomiker wollen die User auf DSL bringen, ok, ich habs gelesen, die meisten warten und warten und warten....
Aber trotzdem will die T, dass alle zu DSL wechseln, das Angebot ist ja auch echt verlockend, oder?
Aber es hat sich noch niemand gefragt, ob dieses Angebot auch besteh bleibt. Ich traue mich mal und schaue mal in die nicht allzuferne Zukunf:
T hat alle ISDN/Analog-Flats gekündigt/sind ausgelaufen, jeder hat DSL. Glaubt ihr ernsthaft, dass dann der Preis bleiben wird?
Meiner Meinung nach wird DSL in absehbarer Zeit erheblich teurer, und dann geht das gejammer wieder von vorne los :-(

Ich schließe mich dahingehend den wenigen, aber interessanten Hinweisen vorheriger Postings an, die fordern, dass nach Datenvolumen und nicht nach Zeit bezahlt wird.
Hintergrund: Zur Zeit bezahlen Online-Anbieter nicht nach Zeit sondern nach Menge. Wer also wenig online ist, aber viel zieht (Napster, Videos oder auch "legale" Sachen :-) )soll auch dafür viel bezahlen.
Dagen ist es doch fair, wenn die Kids Diablo oder anderes über das Netz zocken wollen, was ja nicht sooo viel Traffic verursacht, aber zeitlich auch mal ein paar Stündchen dauern kann, nicht dermassen "abgezockt" werden.
Also: Pauschale für alle dürfte sich als nicht praktikabel erweisen, denn auch die "ÖPNV-Flatrate" ist entfernungsabhängig (ausser z.B. das Semeseterticket für Studenten, aber das ist ein anderes Thema....)
Soweit....
Alex

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung