Login
Newsletter
Werbung

Thema: ONAP 4.0.0 »Dublin« freigegeben

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von FullyDynamicNetworker am Mi, 10. Juli 2019 um 16:56 #

Der Begriff SDN wurde bereits vor 10 Jahren "erfunden". Bis heute ist kein einziges Produkt auf dem Markt erschienen das SDN out of the box anbietet. Die einzige SDN ähnliche Lösung die es soweit gibt ist ansible+NAPALM, für Inbetriebnahme von Routern und network operations ist das gut genug. Vorrausetzung man weiss was man möchte und wie.

SDN möge vielleicht was für lokale Rechenzentren sein, aber in Weitverkerhsnetzen wird es keinen SDN Controller geben, auch nicht in 20 Jahren. Einer der Punkte ist, dass Firmen und Unternehmen die WAN Netze betreiben, wissen was möglich ist und wie sie von A nach B kommen, weil sie das Netz aufgebaut haben. Dafür benötigt es nicht einen Single Point Of Failure ala SDN Controlller. Auf der anderne Seite wenn man es genauer betrachtet, hatten wir dann SDN schon in den 90-er Jahren mit unseren TCL Skripten und halb- oder automatischer Provisionierung von Diensten im ATM/Frame-Relay Backbone.

ONAP kann ein gutes Produkt sein, aber "one size never fits all". Deswegen für RZ's mag das eine gute Sache sein.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung