Login
Newsletter
Werbung

Thema: Hermes: JavaScript-Engine von Facebook

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Josef Hahn am Fr, 12. Juli 2019 um 16:56 #

> dafür optimiert ist, Apps, die React Native verwenden, in Android laufen zu lassen

> arbeitet Hermes mit Code, der bereits bei der Erstellung des Pakets compiliert wurde

> Um besonders kompakten Code zu erzeugen, verwendet Hermes einen eigenen Bytecode.

Das klingt nach ganz viel Substanz, und überhaupt nicht danach, dass sich gerade eine gaaanz bestimmte Ekelkrake ein paar Landstücke an Softwareentwicklungsfeldern ergaunern will. :)

Ich bin mir sicher, es finden sich wieder genügend Leute, die endeuphorisiert davon sind, und jetzt überhaupt keine Vorstellung mehr davon haben, wie der Mensch mit JS vor Zuckerberg nur glücklich geworden sein kann...

... und ich wüsste auch, in welchem Netzwerk man gut große Anzahlen an Strohmännern erzeugt bekommt, die derart verschobene Meinungsbilder erzeugen können... :D

1
Von TheRoadrunner123 am So, 14. Juli 2019 um 20:27 #

Ich habe folgendes Problem und vielleicht hat jemand eine Idee dafür bzw. dagegen...

Ich weise einer int/uint den Wert 1 zu und wandel diesen dann in ein Float um und lasse mir das ganze ausgeben und las dann letztens: 1.4.

Das es bei Fliesskommazahlen Ungenauigkeiten gibt, ist mir klar. Diese hätte ich aber erst auf einigen Nachkommastellen später erwaretet: etwa wie 1.0004 - und das ist schon schlecht.


Ich bekomme leider nur ints/uints und kann diese dann nur umwandeln. Vielleicht hat ja jemand eine Idee, wie ich das beheben kann.

Danke

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung