Login
Newsletter
Werbung

Thema: Fedora 31 stellt i686-Kernel ein

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von tom21 am Di, 16. Juli 2019 um 09:18 #

Genau, am besten Debian oder so verwenden. Ich sehe nicht, warum eine Distribution wie Fedora alte Hardware unterstützen sollte. Die schauen ja immer sehr weit voraus.

Deshalb gibt es ja hunderte verschiedene Distributionen.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung