Login
Newsletter
Werbung

Mo, 15. Juli 2019, 09:37

Gemeinschaft::Konferenzen

Startschuss für DebConf19 gefallen

Die zwanzigste Debian-Entwicklerkonferenz – DebConf19 - hat in der Stadt Curitiba im Südwesten Brasilien mit dem DebCamp begonnen. Curitiba ist mit 1,8 Millionen Einwohnern die achtgrößte Stadt in Brasilien.

Debian

Debians alljährlich an wechselnden Orten abgehaltene Entwicklerkonferenz DebConf kehrt nach 11 Jahren nach Südamerika zurück. Nach Mar del Plata in Argentinien im Jahr 2008 erhielt für 2019 Curitiba in Brasilien den Zuschlag. Austragungsort ist die »Federal University of Technology« im Herzen der Stadt. Die Konferenz besteht traditionell seit 2003 aus dem DebCamp, das als Entwickler-Arbeitstreffen die Veranstaltung vor Ort einleitet, und der eigentlichen DebConf.

Das DebCamp zur zwanzigsten Ausgabe der DebConf begann gestern, am 14.7. und geht bis zum 19.7. Der 20.7. ist dem Open Day vorbehalten, der sich an die Öffentlichkeit richtet, die an diesem Tag an Debian und freie Software herangeführt werden soll. Die eigentliche Konferenz beginnt dann am 21.7. und geht bis zum 28.7.

Die Vorbereitungen in Curitiba wurden unter anderem von der »Debian User Group Paraná« und der Vereinigung »Curitiba Livre«, getroffen. Nach ersten Berechnungen soll DebConf19 bei angenommenen 300 Teilnehmern rund 100.000 US-Dollar kosten. Die Webseite der Konferenz listet 35 Sponsoren auf, die zu den Kosten beitragen. Das Programm umfasst neben vielen Vorträgen auch Arbeitstreffen und kurze BoF (Birds of a Feather) genannte informelle Treffen. Viele der 20 oder 45 Minuten langen Vorträge werden live übertragen und später archiviert.

Auf der DebConf treffen sich jährlich einige hundert Debian-Entwickler und Mitglieder der Gemeinschaft, um Vorträge zu halten und zu hören, über die zukünftigen Entwicklungen des Betriebssystems zu diskutieren und die nächste Veröffentlichung voranzutreiben. Es ist zudem ein wichtiges soziales Event, auf dem sich Entwickler persönlich austauschen können, die ansonsten das Jahr über auf Mailinglisten und im IRC zusammenarbeiten.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung