Login
Newsletter
Werbung

Thema: Microsoft öffnet Quantum Development Kit

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von theuserbl am Mi, 17. Juli 2019 um 01:55 #

Die entscheidenden Links fehlen.

Auf Github:
Q# Runtime mit Quantencomputer-Simulator
Q# Compiler
Q# Libs
Q# samples

Und neben dem ganzen MIT-lizensierten Code, gibt es dann auch noch einige Bibliotheken für Q# für den Nicht-Kommerziellen einsatz
Quantum NonCommerial

Interessant ist auch, daß große Teile des Q#-Compilers und der Q#-Runtime nicht nur in C#, sondern auch in F# geschrieben sind.
Und bei der Runtime sind einige Teile auch in C++ geschrieben.

Microsoft nutzt seine .NET-Compiler munter durcheinander.
Wo sind die VisualBasic.NET-Entwickler, die auch noch ihren Teil dazu beitragen wollen?

0
Von Josef Hahn am Mi, 17. Juli 2019 um 10:39 #

> Das Ziel der Freigabe ist, [...]

Vendor Lock-In. Wie bei allen euren generösen Freigaben... Und Werbung. Bis tief in die Linux-Blogs taucht jetzt das MS-Logo in Zusammenhang mit "Entwicklung von Verfahren für Quanten-Computer" auf. Und die haben sich ihre kritischen Fragen auch alle weitgehend abgewöhnt.

Man würde doch ein Mitglied der Linux Foundation nicht mit kritischer Betrachtung angehen wollen. ^^

  • 0
    Von GRRR am Mi, 17. Juli 2019 um 11:09 #

    Man würde doch ein Mitglied der Linux Foundation nicht mit kritischer Betrachtung angehen wollen.

    In dieser Aussage steckt leider viel Wahres ...

    0
    Von throgh am Mi, 17. Juli 2019 um 14:21 #

    Wohl wahr und man darf sich wohlweislich direkt von Manchen für Kritik an Microsoft dieser Tage beschimpfen lassen als das auch einmal hinterfragt wird was sie denn so an "Open-Source" derzeit vermeintlich "lieben". Kleine Bestandteile werden "großzügig" zur Verfügung gestellt und ansonsten bleibt Alles beim Alten. Nur eben verpasst man sich ein anderes Bildnis nach außen, während alle weiteren Produktionen weiterhin proprietär verbleiben. Nette Tricksereien! :D

    • 0
      Von Josef Hahn am Mi, 17. Juli 2019 um 15:44 #

      > man darf sich wohlweislich direkt von Manchen für Kritik an Microsoft dieser Tage beschimpfen lassen

      > Nette Tricksereien!

      Ich verstehe deinen Ärger, und ich weiß auch aus eigener Erfahrung, wovon du sprichst. Ich habe mir da aber über die Jahre eine andere Sicht drauf angewöhnt. Microsoft ist wohl kein Vorwurf dafür zu machen, dass sie sich strategisch geschickt verhalten.

      Es ist Aufgabe des Konsumenten, Angebote zu hinterfragen und auch mal etwas stehen zu lassen. Das funktioniert leider überhaupt garnicht. Du hast die Leute über gezielte "Versäumnisse" im Bildungssystem heute so weit, dass sie auf Alexa-Kritik reagieren mit Sprüchen von der Art "Haha, das steht bei mir im Schlafzimmer, dann sollen die da mal ruhig mitbekommen, was ich für ein geiler Stecher bin".

      Das wird noch spannend, wie sich das in den nächsten Jahren weiter entwickeln wird... Eine Trendumkehr deutet sich imho auch derzeit überhaupt nicht an...

      0
      Von Josef Hahn am Mi, 17. Juli 2019 um 15:46 #

      > beschimpfen lassen

      PS: Und, naja, davon haben wir ja hier auch mindestens einen Spezialexperten... Vielleicht hören wir ja von ihm noch... :D In aller Regel disqualifiziert sich sowas direkt von selbst - sprachlich sowie inhaltlich - und sorgt eher für Unterhaltung als für Verstimmung, oder? ^^

      • 0
        Von throgh am Mi, 17. Juli 2019 um 16:12 #

        Na ja, geht so ... ich bin je nach Situation betrübt wenn ich die Auseinandersetzungen lese oder auch unfreiwillig bis freiwillig Teil davon werde. Klar, sollte man mit Humor nehmen und dann irgendwann auch mit den Schultern zucken. Dennoch ist man so oder so dann Teilnehmer*In bei den kommenden Ereignissen und da würde ich uns Allen gerne so einige Dinge ersparen. Defakto ist da ja noch eine ganze Menge vorstellbar. Muss nicht sein! :)

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung