Login
Newsletter
Werbung

Thema: Linux Mint 19.2 Beta erschienen

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Töppke am Mi, 17. Juli 2019 um 11:19 #

Von Mint 18.3 und 19.0 war ich schon entäuscht. Das Zwangs-Backupwerkzeug lies sich nicht bei einer Installation umgehen. Nach dessen De-Installation war kein Update mehr möglich. Bin deshalb zurück zu Mint 18.2. Das läuft, problemlos!

[
| Versenden | Drucken ]
  • 2
    Von Oiler der Borg am Mi, 17. Juli 2019 um 13:12 #

    aber man kann es geflissentlich ignorieren

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Preferences am Mi, 17. Juli 2019 um 23:36 #

    Mint-Update>Edit>Preferences>[]Show a warning if system snapshots are not set up
    :x

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von 0byte am Do, 18. Juli 2019 um 13:30 #

    Backups sind schon sinnvoll...

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 1
      Von MancusNemo am Do, 18. Juli 2019 um 14:29 #

      Auf Testsystemen mit wenig Speicher? Nee, da machst du lieber die Kiste platt und fängst von vorne an! Und machst meist dann andre Experimente. Da stört das Backupsystem möglicherweise nur. Zum glück kann man es ignorieren! Leider nicht weglasen um Speicher zu sparen. Ich hab es zum glück auch noch nicht gebraucht.

      [
      | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Timeshift deaktivieren... am Fr, 2. August 2019 um 07:02 #

    Ja, der timeshift-Zwang ist großer Mist, insbesondere wenn man Linux verwendet, WEIL man mehr Freiheit genießt. Aber die Lösung ist halt einfach:
    Timeshift ist installiert: Timeshift-Funktionen per Frontend deaktivieren (getestet, so habe ich es gemacht)
    Timeshift ist nicht installiert: https://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?t=272384

    :)

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung