Login
Newsletter
Werbung

Mo, 22. Juli 2019, 08:16

Gemeinschaft::Konferenzen

Entwicklerkonferenz DebConf 19 ist gestartet

Debians Entwicklerkonferenz DebConf19 hat in Curitiba im Südwesten Brasiliens ihre Pforten geöfffnet und geht noch bis zum 28. Juli.

Debian

Zum 20. Mal startete am 21. Juli die jährliche Entwicklerkonferenz DebConf. Die Konferenz kehrt nach 11 Jahren nach Südamerika zurück, nachdem die letzte Ausgabe im südlichen Teil des amerikanischen Doppelkontinents 2008 in Mar del Plata in Argentinien abgehalten wurde. Der diesjährige Austragungsort Curitiba liegt im Südwesten Brasiliens und ist die achtgrößte Stadt des Landes.

Bereits vor einer Woche startete das zugehörige DebCamp, bei dem vom 14. - 19. Juli unter anderem die letzten Vorbereitungen für die Konferenz stattfanden. So baut etwa das Videoteam während des DebCamp seine Technik auf, um große Teile des Vortragsprogramms aufzunehmen. Am 20. Juli fand der Debian Day statt, der sich an die Öffentlichkeit richtet, die an diesem Tag Debian und freie Software beschnuppern kann und der Zuspruch von rund 250 Besuchern fand.

Die Organisatoren erwarten rund 350 Teilnehmer, die gemeinsam an der nächsten Version des Betriebssystems arbeiten, weit über 100 Vorträge und Workshops besuchen und an sozialen Aktivitäten wie Ausflügen in die Umgebung oder der traditionellen Cheese and Wine Party oder dem Conference Dinner teilnehmen. Insgesamt 38 Sponsoren tragen zur Finanzierung der Konferenz bei.

Das Vortragsprogramm ist prall gefüllt, die Vorträge werden in drei Vortragssälen parallel gehalten und live übertragen. Bereits während und kurz nach der Konferenz werden die Aufnahmen archiviert, sodass verpasste Vorträge nachträglich angesehen werden können. Curitiba liegt fünf Stunden hinter unserer Central European Time (CET) zurück, sodass die Live-Übertragung ab 14:00 unserer Zeit beginnt und um 23:00 endet. Die drei Vortragssäle sind auf der Webseite der Konferenz verlinkt, Diskussionen über die Vorträge finden in den IRC-Räumen #debconf-auditorio, #debconf-miniauditorio und #debconf-videoconferencia im OFTC-Netzwerk statt. Das sonstige Treiben auf der Konferenz kann in #debconf verfolgt werden. Der Debian-Nachrichtendienst Micronews begleitet die Konferenz zusätzlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung