Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Connect wird auf Windows und macOS portiert

15 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von motzmotz am Di, 23. Juli 2019 um 13:07 #

Mit dem Verhalten ungefragt automatisch zu Starten (inkl. Lauschen auf Netzwerkports) passt KDE Connect auch viel besser zu Windows als zu Linux.

Eigentlich hätte ich gedacht, dass Windows mit dem Verhalten von Linuxern oft genug auf die Mütze bekommen hat und man sich den Blödsinn unter Linux dann sparen würde, aber man wird halt immer wieder eines besseren belehrt …

Zudem fragt man sich, warum man eigentlich ein init System mit konfigurierbaren Diensten hat, wenn das durch /etc/xdg/autostart und dessen Nutzung von Programmen wie KDE Connect komplett umgangen wird. Tolle Idee … *kopf->wand*

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung