Login
Newsletter
Werbung

Mo, 5. August 2019, 08:22

Gemeinschaft::Veranstaltungen

Programm der Kieler Open Source und Linux Tage veröffentlicht

Das Programm der 17. Kieler Open Source und Linux Tage, die am 20. und 21. September stattfinden, steht nun fest. Wie immer bietet die Veranstaltung bei freiem Eintritt Workshops, Vorträge und zahlreiche andere Aktivitäten. Zuvor gibt es während der »Digitalen Woche Kiel« acht weitere Workshops.

kielux.de

Die bereits zum 17. Mal stattfindenden Kieler Open Source und Linux Tage wollen erneut ein abwechslungsreiches Vortrags- und Workshop-Programm anbieten. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr am 20. und 21. September statt. Los geht es aber schon am 19. September mit dem »Linux Presentation Day«. Noch davor wird vom 7. bis 14. die »Digitale Woche Kiel« mit acht weiteren Workshops veranstaltet. Am 21. September findet zudem eine Software Freedom Day-Feier inklusive eines Software-Freedom-Frühstücks statt.

Wie schon die Jahre zuvor decken die Vorträge das ganze Spektrum von Open Source- und Linux- Themen ab. Jetzt haben die Organisatoren das Programm für die Veranstaltung veröffentlicht. Ab jetzt kann man sich auch schon für die Workshops anmelden. Dank dem ehrenamtlichen Engagement und einigen Sponsoren ist der Eintritt zu den Kieler Open Source und Linux Tagen einschließlich der Vorträge und Workshops auch dieses Jahr wieder frei. Die Plätze aller Workshops sind allerdings begrenzt. Einige haben eine Mindestteilnehmerzahl. Sie finden also nicht statt, wenn es zu wenig Anmeldungen gibt.

Am 20. und 21. September können die Besucher zwischen 27 Vorträgen und drei Workshops wählen. Als Highlights werden die beiden Jubiläumsvorträge »FreeDOS at 25 Years - Past, Present, and Future« von Jim Hall, der per Live-Stream aus den USA übertragen wird und »15 Jahre Ubuntu: Up and down« von Torsten Franz gehandelt. Die weiteren Vorträge und Workshops kommen aus den Bereichen Virtualisierung, Groupware, Künstliche Intelligenz, Zweifaktorauthentifizierung, Content Management-Systeme, Inkscape, LibreOffice, Linux-Kommandozeilenwerkzeuge, Freifunk, Ansible, Virtual Reality im Web, Ubuntu, Opensuse, Smart Home, Open-Source-Programme für Fotografen, Scribus und Nachhaltigkeit bei Open Source.

In der Ausstellung präsentieren sich in diesem Jahr der CMS Garden mit Drupal, die Free Software Foundation Europe, goos-habermann.de, Inkscape gemeinsam mit freieFarbe und Scribus, LibreOffice, Metaways, der Kieler Hackerspace Toppoint mit dem Freifunk Kiel und die Ubuntu Community. Mit an Bord ist auch wieder das Linux Professional Institute, bei dem man am Morgen des 20.9. seine LPI-Prüfung ablegen kann.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung