Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erstes modernes Server-Mainboard kompatibel mit Coreboot

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Ghul am Fr, 9. August 2019 um 20:14 #

Erstmal begrüße ich das, wenn die Bootzeit in unter einer Sekunde durchgeführt werden kann.

Aber wenn man in der Firmware Einstellungsänderungen vornehmen will, wie kommt man dann an diese heran, bevor das Betriebssystem gestartet wurde?

Kann man die Einstellungen mit einem Tool vom Betriebssystem aus durchführen?
Und was kann man tun, wenn das Betriebsystem nicht bootet, weil man z.B. das falsche Bootmedium eingestellt hat, wie korrigiert man das dann, wenn das Ding in 1 Sekunde bootet?

  • 0
    Von Andy_m4 am Fr, 9. August 2019 um 23:25 #

    Aber wenn man in der Firmware Einstellungsänderungen vornehmen will, wie kommt man dann an diese heran, bevor das Betriebssystem gestartet wurde?
    Das geht natürlich trotzdem. Die kurze Bootzeit bezieht sich darauf, das eben viel weggelassen wird was früher beim klassischen BIOS (wo halt viel Zeug aus Kompatbilitätsgründen drin war obwohls in der Praxis schon längst nicht mehr genutzt wurde) bzw. bei UEFI aus überbordender Komplexität/Funktionalität hast.
    Das ist lediglich eine plakative Darstellung wie sich ein solch schlankes "BIOS" u.a. auswirkt.

    Dir ist es ja unbenommen trotzdem irgendwie 3 Sekunden zu warten, damit Du Deine grundsätzlichen Einstellungen vornehmen kannst.

    Abgesehen davon hast Du ja auch Gerätschaften wo Du keine Einstellungen vornehmen kannst. Man denke dabei z.B. an Smartphones. Die sollen halt wirklich nur möglichst schnell booten und haben gar kein Bedarf ein Bootlaufwerk etc. auswählen zu können.

    • 0
      Von Ghul am Mo, 12. August 2019 um 09:20 #

      Das geht natürlich trotzdem.

      Wie?
      Muss ich, bevor ich den Power Button am Gehäuse drücken, eine Taste gedrückt halten oder wie soll das gehen?

      Dir ist es ja unbenommen trotzdem irgendwie 3 Sekunden zu warten

      Wenn schon mit 1 s Bootzeit geworben wird, dann erwarte ich auch, dass ich keine Wartezeit einstellen muss, von der 1 s Bootzeit also auch etwas habe.
      Denn man schaut ja nur selten in diese Firmware Einstellungen.

      Also werde ich das so einstellen und wie komme ich nun genau wieder zurück, wenn ich doch noch etwas ändern muss?
      Bietet das OS einen Rückführpunkt?
      Und wenn ja, was wenn das Bootimage des OS defekt ist, also nur ein Bruchteil davon geladen wird und der Rechner dann hängt?
      Wie komme ich dann zu den Einstellungen?

      Zum Smartphone, ja, aber wir sprechen hier gerade über einen PC und da möchte ich schon verschiedene Systeme booten können oder mal ein Rettungssystem usw. booten können.

      • 0
        Von Andy_m4 am Mo, 12. August 2019 um 14:08 #

        Wie?
        Muss ich, bevor ich den Power Button am Gehäuse drücken, eine Taste gedrückt halten oder wie soll das gehen?
        Du musst selbst aktiv werden um so was zu machen. Coreboot selbst ist vor allem ein Framework oder eine Basis, um sich EIN "BIOS" zu basteln. Es ist kein fertiges Programm wie Firefox was Du runterlädst, den Installer ausführst und benutzt.

        Lies doch endlich mal die Homepage. Dann weißt Du auch woran Du bist.

        Wenn schon mit 1 s Bootzeit geworben wird, dann erwarte ich auch, dass ich keine Wartezeit einstellen muss, von der 1 s Bootzeit also auch etwas habe.
        Ich hab es versucht Dir zu erklären. Wenn Du es nicht verstehen willst, liegt das nicht mehr in meiner Verantwortung.

        Zum Smartphone, ja, aber wir sprechen hier gerade über einen PC
        Nein. Es geht um Coreboot und Coreboot ist nicht auf die PC-Plattform beschränkt.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung